Skip to main content

Berufsbildung

Die den Begriff Berufsbildung konturierenden Leitkategorien Beruf und Bildung sind aufgrund ihrer historischen und kulturellen Verankerungen facettenreich und einem dynamischen Wandel unterworfen. Bildung in beruflichen Bezügen stellt berufliche Qualifizierung in den Kontext eines umfassenden Bildungsanliegens, das Lernenden Orientierung im beruflichen, privaten und sozialen Leben erleichtern soll. Berufsbildung und Berufsbildungsforschung beschäftigen sich daher nicht nur mit Fragen zu Bildung für den Beruf, sondern auch mit Fragen zu Bildung durch den Beruf.

 

Die Qualität der beruflichen Bildung ist ein wesentlicher Faktor für die Sicherung und Entwicklung der Wirtschaftsleistung eines Landes. Gleichzeitig sind die Systeme beruflicher Bildung gerade auch in sozial- und bildungspolitischer Hinsicht besonders bedeutsam, integrieren sie doch (im deutschsprachigen Raum) den weitaus größten Anteil der nachwachsenden Generation in Arbeitswelt und Gesellschaft.

 

Vor diesem Hintergrund ist es im Rahmen der Berufsbildungsforschung an der Pädagogischen Hochschule Tirol ein Anliegen, das Zusammenspiel von Beruf und Bildung evidenzbasiert und in enger Kooperation mit anderen der Berufsbildung verantwortlichen Institutionen berufspädagogisch zu legitimieren und zu konkretisieren. Besonders hervorzuheben ist dabei die Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck im Rahmen des Innovationsclusters Berufsbildungsforschung (InnVET) und der ‚Lead‘ der PH Tirol für zwei von fünf wissenschafts- und professionsorientierten Arbeitseinheiten der Sekundarstufe Berufsbildung, die österreichweit vernetzt arbeiten.