Direkt zum Inhalt

PH Tirol

PH Tirol

PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE TIROL

Startklar für Studierende
Tag der offenen Tür
DISTANCE LEARNING
BILDUNGSANGEBOTE
SOMMERHOCHSCHULE NACHLESE

Aktuelle Informationen ab 19.10.2020

Corona - Ampel

PH Tirol - Orange
COVID 19-Aktuelles
Praxis VS - Orange
Praxis MS - Orange

Ein weltoffener Bildungscampus für alle pädagogischen Berufsfelder

Die Pädagogische Hochschule Tirol versteht sich als weltoffener Bildungscampus für alle pädagogischen Berufsfelder und steht für forschungs- und praxisgeleitete Ausbildung, Fortbildung und Weiterbildung.
Sie gestaltet ihre Begegnungsräume diversitätssensibel und orientiert sich an Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die PH Tirol ist bestrebt, die Nationale Strategie der sozialen Dimension umzusetzen.

Durch die Schaffung innovativer Studienangebote mit individuell gestaltbaren Studienverläufen wird theoriegeleitetes und erfahrungsorientiertes Lernen in Sinnzusammenhängen sowie der Erwerb allgemeiner und spezifischer Professionskompetenzen in einem Professionskontinuum an der PH Tirol ermöglicht.

 

BILDUNGSANGEBOTE IM FOKUS

SOMMERHOCHSCHULE NACHSCHAU

 

Dr. Werner Mayr: Neuigkeiten für 2020/21 aus der Bildungsdirektion

Dr. Robin Menges: Beziehungskompetenz in, trotz und nach der Distanz: Wie Gleichwürdigkeit gelingt

Nikolaus Staudacher: Digitale Spiele: Der Weg in die Einsamkeit?

Univ.-Prov. Dr. Gerhard Mangott: Weltpolitik im Schatten von Corona

Siegfried Seeger: Resiliente Schulen in virulenten Zeiten

Dr. Margret Aull: Corona-Krise - Dimensionen und Dynamiken des psychischen Erlebens von Quarantäne

Dr. Doris Daurer: Hinhören – konstruktiv begleiten. Kinderphilosophische Impulse für eine wohltuende Begegnungskultur nach der Corona-Krise

SONDER-WEBINAR-REIHE des Professionals' LAB

 

Dos und Don'ts der Onlinelehre
Dr. Elke Höfler

Lehren und Lernen in disruptiven Zeiten
Dr. Oliva Vrabl

Mit digitalem Stress umgehen
Dr. Markus Felder

Corona und seine Verschwörungstheorien
HS-Prof. MMag. Claus Oberhauser, PhD

Die Gesellschaft nach Corona
Dr. Mario Vötsch