Skip to main content

Stopp Mobbing

Projekt Miteinander – Füreinander: Gewalt- und (Cyber-)Mobbing-Prävention in Schulen und Kindergarten

Für alle Bildungsorganisationen und Ihre Akteur:innen: In zwei Jahren gemeinsam zu einem gewalt- und angstfreien Lern- und Arbeitsraum Schule und Kindergarten. 

Wir haben uns umgehört und ein paar Stimmen aus der Praxis im Vorfeld eingefangen. Schauen Sie hin! 
 

Zielsetzung und Nutzen des Projekts

Im September 2021 startet das Projekt „Miteinander Füreinander: Gewalt- und (Cyber-)Mobbing-Prävention in Schulen und Kindergärten“ in Tirol. 

 

Dauer: 2 Jahre

Umfang: 15 Bildungsorgansationen

 

WAS ERWARTET SIE? 

 

Aufbau von Know-How und Kapazitäten an Ihrem Standort 
•    Sensibilisierung Ihres Kollegiums zum Bereich Gewalt bzw. Mobbing und deren Auswirkungen 
•    Kompetenzerweiterung in Prävention und Krisenmanagement durch die fachliche Qualifizierung des Kernteams Ihres Standorts zu den Themen Gewalt und (Cyber-)Mobbing
•    Kooperation und Vernetzung mit Unterstützungssystemen

 

Standortspezifische Schulentwicklung
•    Erhebung und Analyse des Ist-Stands durch geeignete Selbstevaluationsinstrumente an Ihrem Standort 
•    Prozess- und Fachbegleitung beim Erstellen passender Rahmenbedingungen, Strukturen und Handreichungen für eine gewalt- und angstfreie Lernumgebung an Ihrem Standort 
•    Standortspezifische Maßnahmen mit Fokus auf psychosoziale Gesundheit und Gewalt- bzw. Mobbingprävention 

 

Hier finden Sie die Folien zur online Informationsveranstaltung vom April 2021.
 

Aufbau und Ablauf des Projekts

Das Projekt "Miteinander - Füreinander: Gewalt- und (cyber-)Mobbing-Prävention" kann entlang folgender Schritte und Phasen grob skizziert werden: (Klicken Sie auf die Grafik) 

 

 

Teilnahme am Projekt

Stopp zu Mobbing und Gewalt: Informieren Sie Ihr Kollegium über das Projekt. Melden Sie sich bis zum 15. Juni 2021 hier an!

 

DAS BIETEN WIR
•    Wenig administrativer Aufwand für Ihren Bildungsstandort 
•    Referent:innen, Fachexpert:innen und Entwicklungsbegleiter:innen werden von der PHT gestellt 
•    Evidenzbasierte Qualitätssicherung und Evaluation im Rahmen des Projekts 

 

SIE WOLLEN MITMACHEN? 
•    Informieren Sie Ihr Kollegium über das Projekt. Damit eine gewaltfreie Kultur an Ihrem Standort gefestigt wird, braucht es die  Zustimmung und das Commitment der Kolleg:innen für das 2-jährige Projekt. 
•    Sie bekommen bis zum 01.Juli 2021 Rückmeldung zu Ihrer Anmeldung
•    Haben Sie noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

 

MELDEN SIE SICH HIER AN

Qualifizierungsimpulse

Ab Schuljahr 2022/23 bieten wir vier Qualifizierungsimpulse für ein achtsames Miteinander - Füreinander an. Diese wirken im Sinne einer Primärprävention und stärken ein angst- und gewaltfreies Klassenklima und eine gesunde Schulkultur.

Diese vier Qualifikationsimpulse sind:

  1. Echt stark - Kommunikation- und Konfliktbewältigung
  2. Miteinander - Füreinander im Lebensraum Schule: Beziehungskultur durch das Buddy-Prinzip gestalten
  3. Lass uns über alles reden: Gender und kulturelle Vielfalt im Fokus
  4. FREI DAY

Hier finden Sie nähere Informationen zu den Qualifizierungsimpulsen.

Gerne können Sie sich bis 15.Juli 22022 über dieses Formular anmelden. (Nachmeldungen sind bei freien Plätzen auch später möglich).