Skip to main content

Hochschul ABC

Abschlussarbeit

Wissenschaftliche Arbeit am Ende eines Studiums als Voraussetzung für den erfolgreichen Studienabschluss: die Bachelorarbeit für den Abschluss als Bachelor, die Masterarbeit für den Abschluss als Master.

Anwesenheit

Physische/Virtuelle Präsenz in einer Lehrveranstaltung.

Außerordentliche Studierende

Außerordentliche Studierende sind zu einem Universitätslehrgang oder dem Besuch einzelner Lehrveranstaltungen aus wissenschaftlichen Fächern zugelassen. Sie absolvieren daher kein ordentliches oder „gesamtes“ Studium.

B

Blended Learning

Beim Blended Learning erfolgt eine didaktisch sinnvolle Verknüpfung von traditionellen Präsenzveranstaltungen und modernen Formen von E-Learning. 

C

Curriculum (Pl. Curricula)

Studienplan, der u.a. Inhalte, Methoden, Ziele und die Abfolge von Lehrveranstaltungen eines Studiums regelt. 

D

Distance Learning

Beim Distance Learning sind Lehrende und Studierende während des Unterrichtsgeschehens ausschließlich oder überwiegend räumlich voneinander getrennt. 

E

ECTS-AP

Mit Anrechnungspunkten (AP) nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) wird das Ausmaß einzelner Studienleistungen beschrieben. 1 ECTS-AP entspricht 25 Stunden tatsächlicher Arbeitszeit. Das Arbeitspensum umfasst neben den Präsenzzeiten auch den Selbststudienanteil einer Lehrveranstaltung. 

I

Immanenter Prüfungscharakter

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen sind Lehrveranstaltungen, in denen Anwesenheitspflicht gilt. Sie werden als Ganzes benotet, neben der Anwesenheit dienen auch Mitarbeit, Selbststudienanteile und Tests zur Leistungsbeurteilung. 

Immatrikulation

Die Immatrikulation ist die einmalige Einschreibung an einer bestimmten Hochschule bzw. Universität. 

Incomings

Incomings oder Incoming Students sind Studierende, die von einer anderen Hochschule oder Universität, üblicherweise auch aus einem anderen Land, an die eigenen Hochschule, also an die PHT, kommen.

Inskription

Bei der Inskription, die jeder Studierende jedes Semester durchführen muss, um Kurse zu belegen, wird das Studium bzw. Lehrveranstaltungen eines Studiums angemeldet.

Induktionsphase

In der Berufseinstiegsphase erhalten Vertragslehrer:innen im Rahmen der sog. Induktionsphase im ersten Dienstjahr persönliche, soziale und professionsbezogene Unterstützung in Form eines Hochschullehrgangs, um den Alltagsanforderungen von Schule und Unterricht gewachsen zu sein. Jeder Neulehrer wird von einem Mentor und in Begleitlehrveranstaltungen unterstützt. 

L

Lehrveranstaltungstypen

Eine Vorlesung ist eine Lehrveranstaltung an einer Universität oder Hochschule, die – wie beim Frontalunterricht in der Schule – durch Vortrag des Lehrenden abgehalten wird.

Ein Seminar dient der vertiefenden Auseinandersetzung mit einem Thema und baut in der Regel auf einer zuvor besuchten Vorlesung auf. Die Studierenden beteiligen sich durch Referate und Diskussionen aktiv an der Lehrveranstaltung.  

Übungen dienen der praktischen Anwendung von theoretisch erlerntem Wissen. 

Leistungsstipendium

Finanzielle Anerkennung hervorragender Studienleistungen.

M

Matrikelnummer

Eindeutige Kennung zur Identifikation von Studierenden bzw. Absolvent:innen.

Microsoft 365

Microsoft 365 ist eine Kombination bestehend aus einem Online-Dienst, einer Office-Webanwendung und einem Office-Software-Abonnement.

Modulanforderungen

Überblick der in der Lehrveranstaltung zu erbringenden Leistungen.

Moodle

Kursmanagementsystem und Lernplattform.

N

Netiquette

Die Netiquette bezeichnet angemessenes Benehmen in der elektronischen Kommunikation. 

O

ÖH-Beitrag

Der Studierendenbeitrag an die Österreichische Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft (gesetzliche Interessensvertretung der Studierenden) ist jedes Semester zu bezahlen und liegt etwa bei 20 Euro. 

Ordentliche Studierende

Als ordentliche:r Studierende:r sind Sie offiziell in ein Bachelor-, Diplom- oder Lehramtsstudium eingeschrieben. Für die Anmeldung ist die Universitätsreife (Matura, Studienberechtigungsprüfung, Berufsreifeprüfung) notwendig.

Outgoings

Outgoings oder Outgoing Students sind Studierende der eigenen Hochschule, also der PHT, die einen Studienaufenthalt im Ausland wahrnehmen.

P

PH-Online (PHO)

Online Verwaltungsplattform der PHT.

Plagiat

Diebstahl geistigen Eigentums; unrechtmäßige Aneignung von Gedanken, Ideen o.Ä. auf künstlerischem oder wissenschaftlichem Gebiet und deren Veröffentlichung.

S

Selbststudienanteil

Arbeitsaufwand außerhalb der Präsenzzeiten einer Lehrveranstaltung.

Semesterwochenstunde (SSt)

Angabe der Präsenzzeit einer Lehrveranstaltung (1 SSt = 15 UE á 45 Minuten).

STEOP

Die Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) dauert ein Semester und umfasst Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 8 bis 20 ECTS-Anrechnungspunkten. Die Prüfungen der STEOP sollten im ersten Semester absolviert werden. Die Studieneingangs- und Orientierungsphase dient dazu, sich auf das Studium einzulassen, in den Studienbetrieb eingeführt zu werden und ist eine Voraussetzung für die Fortsetzung des Studiums. D.h. alle Lehrveranstaltungen und Prüfungen der STEOP müssen positiv absolviert werden.

Studienkennzahl

Jedes Studium ist mit einer eigenen Studienkennzahl versehen, die dieses eindeutig identifizierbar macht.

W

Webinar

Eine Lehrveranstaltungseinheit, die mithilfe einer Webkonferenzanwendung (z. B. ZOOM, MS TEAMS) abgehalten wird. 

Workload

Arbeitsaufwand, Arbeitspensum.

 

nach oben