Skip to main content

Praktikum Freizeitpädagogik

Die Pädagogische Praxis stellt ein zentrales Erfahrungsfeld der Ausbildung dar.

Die Teilnehmer*innen des Hochschullehrgangs Freizeitpädagogik sollen dadurch einen umfassenden Einblick in die Abläufe und Organisation schulischer Tagesbetreuung an allen Schultypen bzw. in allen Altersstufen im Pflichtschulbereich bekommen.  

Die Praxis im HLG Freizeitpädagogik umfasst insgesamt 140 Stunden* Begleitung und Gestaltung des Freizeitteils in Ganztägigen Schulformen, die jeweils zu gleichen Teilen auf die Praxisfelder Primarstufe, Sekundarstufe 1 und Sonderpädagogik aufgeteilt werden. 

 

*Praxiserfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in den genannten Themen- und Altersbereichen, die nicht länger als 5 Jahre zurückliegen, können als Praxisnachweis herangezogen werden. Ein Mindestmaß an Praxiserfahrung im schulischen Bereich muss dabei gewährleistet werden. 

I-2 Kategorien