Skip to main content

Führungskräfte und Management

12 ECTS-AP | 4 Semester
SKZ 710 337

 

Status:
2020/21 in Durchführung

 

Ziele und Inhalte: 
Ziel des Schulmanagement-Lehrganges ist es, die pädagogischen, funktionsbezogenen, sozialen und personalen Kompetenzen der schulischen Führungskräfte zu entwickeln und zu fördern und somit die Qualität der Bildungseinrichtungen zu steigern. Der Lehrgang qualifiziert Absolventinnen und Absolventen zu verantwortungsbewusstem Führen und Leiten. Es werden grundlegende Informationen in den Bereichen Schulrecht und Administration, Kommunikation nach innen und außen, Qualitätsmanagement, Führung und Personalentwicklung und Reflexion des Rollenwechsels vermittelt.


Qualifikationsprofil:
Der Lehrgang dient der wissenschaftlich fundierten und praxisorientierten Weiterbildung im Bereich der verpflichtenden Schulmanagementausbildung nach § 26a (3) LDG und § 207h (4) BDG. Zielgruppe dafür sind bestellte bzw. betraute Schulleiterinnen und Schulleiter sowie für bestellte bzw. betraute Abteilungsvorständinnen und Abteilungsvorstände als auch Fachvorständinnen und Fachvorstände.
Der Schwerpunkt liegt neben einer grundlegenden Einführung in die Theorie und Praxis von schulischer Führungsverantwortung auch auf deren kritisch reflektierender Anwendung und Umsetzung am eigenen Schulstandort. Der positive Abschluss des Lehrgangs führt zu einer formalen Qualifikation und einer daraus abzuleitenden Berechtigung nach der vierjährigen provisorischen Bestellung bzw. Betrauung eine Schule zu leiten. Hauptanliegen dieses Lehrgangs ist es, den Teilnehmenden der besagten Zielgruppe vertiefende Kompetenzen im Bereich der Führungsverantwortung im schulischen Kontext zu vermitteln.


Zulassungsvoraussetzung:

  • pädagogische Führungskräfte aller Schularten, welche ein Objektivierungsverfahren durchlaufen haben

Zertifikat, Abschluss:

  • studienabschließendes Zeugnis