Skip to main content

Fachbereich Soziales

Vielfältig und mehr als „nur“ ein Job

 

Ab dem ersten Tag Ihrer Tätigkeit (er)leben Sie die schulische Unterrichtspraxis.

Ihr Studium absolvieren Sie berufsbegleitend im Rahmen eines wöchentlichen Campus-Tages.

Auf Ihren fundierten fachwissenschaftlichen Grundlagen aufbauend, erweitern Sie Ihr Wissen um bildungswissenschaftliche, berufs- und fachdidaktische sowie schulpraktische Inhalte.

Diese transferieren Sie stetig in Ihr praktisches Tun.  

Übersicht

Dauer: 8 Semester / 240 ECTS-AP

Akademischer Grad: Bachelor of Education (BEd)
Unterrichtssprache: Deutsch
Studienart: berufsbegleitend
Voraussetzungen: Aufrechtes Dienstverhältnis als Lehrperson, Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen

 

Curriculum Studienkennzahl 009 500

Voraussetzungen

Da es sich um eine berufsbegleitende Ausbildung handelt, ist ein aufrechtes Dienstverhältnis als Lehrperson Voraussetzung für das Lehramtsstudium im Fachbereich Soziales.

Bewerbungen für Stellenausschreibungen richten Sie an die Abteilung Bildung des jeweiligen Bundeslandes. Dabei wird in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Tirol auch geklärt, ob Sie die Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium erfüllen.  


Eignung

Bei bereits im Dienst stehenden Studienwerber:innen der Sekundarstufe Berufsbildung kann das Eignungsfeststellungsverfahren durch ein anlässlich der Begründung des Dienstverhältnisses nach dienstrechtlichen Bestimmungen durchgeführtes Eignungs- und Beratungsgespräch in Verbindung mit einer eigenverantwortlich durchgeführten Selbsterkundung ersetzt werden.
Nähere Informationen zur Selbsterkundung finden Sie unter https://www.cct-austria.at.
Im Rahmen der Bewerbung um einen Studienplatz ist eine von der Schulleitung unterfertigte Bescheinigung über die Eignung für das Lehramtsstudium für die Sekundarstufe Berufsbildung hochzuladen.

Unterrichtsbefähigung

Die Ausbildung qualifiziert und berechtigt für den Unterricht an:
•    Schulen für Sozialberufe und Sozialbetreuungsberufe
Mit den im Bachelorstudium erworbenen Qualifikationen öffnen sich auch weitere Tätigkeitsmöglichkeiten im Bereich der Bildung, wie zum Beispiel in der Erwachsenenbildung.
 

ZWISCHEN DEN ZEILEN

Qualifikation

Das Studium wird mit dem akademischen Grad „Bachelor of Education“ (BEd) abgeschlossen. Durch den Abschluss des Studiums werden die Voraussetzungen zur Anstellung als Vertragslehrperson der Entlohnungsgruppe „Pädagogischer Dienst“ (PD) erfüllt.

Die Absolvent:innen erwerben mit dem Bachelor-Studienabschluss die Berechtigung zur Absolvierung eines Masterstudiums im Bereich der Sekundarstufe Berufsbildung.

Studienorganisation

Die Lehrveranstaltungen werden in Präsenz, synchroner und asynchroner Fernlehre abgehalten.

Studienverlauf, Studientage und Termine finden Sie im
Downloadbereich (DOWNLOADS DATG/EBE/SOB)

 

Fragen und Antworten rund um das Studium.

 

 

 

Beratungstermine

Sie interessieren sich für das Studium und haben Fragen? Dann freuen wir uns über Ihre E-Mail an office.berufspaedagogik@ph-tirol.ac.at

Auf Auf!

Studienstart: 1. Oktober 2024

Anmeldefristen und Anmeldung via PH-Online

 

ZUKUNFT ALSO

Masterstudium

Berufsbegleitendes Masterstudium der Sekundarstufe Berufsbildung  

KONTAKT 

 

Nadja Pitzer
+43 664 88752221
nadja.pitzer@ph-tirol.ac.at
Visitenkarte

Sprechstunde: MO, 08:00-09:00 Uhr | bitte um Voranmeldung

Online oder im Büro A.3.008

Bitte melden Sie sich zur Sprechstunde an und beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen.

Für alle Fragen rund um Prüfungsmanagement, Anerkennungen, Studienberechtigungsprüfungen, etc. wenden Sie sich gerne an unsere Studien- und Prüfungsabteilung.

 

Institut für Berufsbildung

Lisa-Maria Möltzner 
Institutsadministration

office.berufspaedagogik@ph-tirol.ac.at