Skip to main content

digi4students - Studierende coachen Studierende

digi4students - Studierende coachen Studierende

Image

Projekt "digi4students" erfolgreich gestartet 

Im Rahmen des siebten Semesters ihrer Ausbildung haben vier angehende Lehrer des Fachbereichs Information und Kommunikation (Angewandte Digitalisierung) das Projekt „digi4students“aus der Taufe gehoben. Ausgangspunkt ihrer Überlegungen und Planungen war die Erfahrung, dass der Homeoffice-Alltag für ihre Studienkolleg:innen wohl zur Normalität geworden ist, aber nach wie vor besondere Herausforderungen bereit hält. Diese Lücken im Umgang mit Tools und Apps im studentischen Alltag wollten die Protagonisten des Projekts schließen.

Im Zentrum der zu konzipierenden Lehr-Lern-Arrangements standen dabei Microlearningeinheiten in Form von Blogbeiträgen, die neben Input von relevantem Content auch Selbstüberprüfungen beinhalteten. Neben den allgemeinen Grundlagen sollten diese auch mit Tipps und Tricks aus der studentischen Praxis angereichert sein. 


In Zusammenarbeit mit der Hochschülerschaft wurde in der Initialphase bei den Studierenden eine Online-Bedarfserhebung durchgeführt. Auf Basis der erhaltenen Daten konnten benutzer:innenzentrierte Microlearningeinheiten geplant, gestaltet und im Vorfeld über die PHT-eigenen Social-Media-Kanäle sowie über die Kanäle der Hochschulvertretung beworben werden.

Als Abschluss und zusammenfasendes Hauptereignis des Projekts standen themenorientierte „Digitalks“, die von den Projektteammitgliedern organisiert und in vier Terminen durchgeführt wurden. Ziel dabei war nicht nur ein kurzer Inputteil, viel mehr stand der virtuelle Austausch von Erfahrungen mit interessierten Studierenden im Zentrum. 

Begleitet wurde das Projekt vom Dozierendenteam Gerlinde Schwabl und Reinhold Madritsch im Rahmen der Lehrveranstaltungen „Innovative Lernszenarien“ sowie „Trends und aktuelle Entwicklungen der IKT“.