Skip to main content

Neue Master der Primarpädagogik

Neue Master der Primarpädagogik

Image

Bildrechte

Bildautor_in
Stabsstelle Hochschulmarketing
Bildlizenz

Acht Masterstudierende des Studiums Primarpädagogik wurden vergangenen Freitag an der Pädagogischen Hochschule Tirol (PHT) feierlich und mit Gelöbnis zum „Master of Education“ graduiert. Die Akademische Feier fand mit Rücksicht auf die Sicherheitsvorkehrungen durch die Pandemie in dual-hybrider Form statt. Die Absolvent:innen aus allen Teilen Tirols arbeiten bereits überwiegend als LehrerInnen und haben sich mit dem Master weiter qualifiziert und ihr Studium damit abgeschlossen.

Nach Grußworten und Glückwünschen durch Rektor Thomas Schöpf sowie durch die Vizerektorinnen Elfriede Alber und Irmgard Plattner wurden die Masterdekrete feierlich an die Absolventinnen überreicht. Rektor Thomas Schöpf freut sich: „Wir bilden derzeit rund 600 Studierende in den Bachelor- und Masterstudien der Primarstufe aus. Wenn unsere Studierenden schließlich, nach ihrer intensiven Auseinandersetzung mit allen theoretischen und praxisorientierten Studieninhalten gestärkt und hochprofessionell von der PHT abgehen, ist das immer ein sehr besonderer Moment.“

Im Rahmen der Masterfeier konnte das interessierte Publikum – vornehmlich virtuell zugeschaltet – auch einen persönlichen Einblick zu Arbeitsprozess und Ergebnis der erfolgreich abgeschlossenen Masterarbeiten gewinnen. Peter Kostner an der Harfe und zwei Studierende an der Geige umrahmten die feierliche Atmosphäre.

Die Leiterin des Instituts für Elementar- und Primarpädagogik Claudia Haas freut sich, dass das Masterstudium seit seiner Einrichtung im Wintersemester 2019/2020 so gut angenommen wurde: „Für die Professionalisierung der Volksschullehrer:innen ist das Masterstudium ein großer Gewinn, für kommendes Studienjahr 21/22 sind bereits über 120 Studienbewerbungen eingelangt. Vertiefend werden im Studium die Kernfächer der Volksschule, Deutsch, Mathematik und Sachunterricht, vermittelt und zusätzlich erwerben die Studierenden Kompetenzen zur Unterrichtsentwicklung und Schulentwicklung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein vertiefendes Masterstudium „Inklusive Pädagogik“ zu wählen”.

Die Organisation der Akademischen Feier in dual-hybrider Form nimmt Rücksicht auf die Erfordernisse der Pandemie ebenso wie auf die Wünsche und Bedürfnisse von Familie und Freunden: Damit auch Angehörige teilnehmen können, wurde die Sponsion live in die Wohnzimmer der stolzen Angehörigen übertragen – via Videotool waren Freunde und Familie wiederum im Hörsaal am großen Bildschirm präsent, von wo aus sie auch ihre Glückwünsche per Chat übermittelten. 

Herzliche Gratulation an alle Absolventinnen! 

Bildrechte Galerie
PHT