Skip to main content

Schlüsselübergabe – BM Faßmann an der PHT

Schlüsselübergabe – BM Faßmann an der PHT

Image

Bildrechte

Bildautor_in
Die Fotografen
Bildlizenz

Am Freitag, 29.9.2021 fand die offizielle Schlüsselübergabe durch Bundesminister Heinz Faßmann an die PHT statt. Nach einer feierlichen Veranstaltung mit Reden des Bundesministers, des Rektors Thomas Schöpf und von Gabriele Graf, Asset Managerin der BIG, umrahmt von stimmungsvoller Musik, führte Rektor Thomas Schöpf den Bundesminister sowie zahlreiche Interessierte durch den neuen Bildungscampus. Neben Institutsleiter:innen, Mitarbeiter:innen, Studierenden und Hochschulvertretung der PHT waren u.a. auch das Rektorat der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Tirol (Rektorin Dr. Priv.-Doz. Petra Steinmair-Pösel, Vizerektorin MMag. Maria Regina Kalcsics, Vizerektor Mag. Dr. Nikolaus Janovsky), der Vizerektor für Infrastruktur Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Streicher der Universität Innsbruck und MCI-Rektor Prof. Dr. Andreas Altmann zur feierlichen Schlüsselübergabe an die PHT gekommen.
 
Knapp drei Jahre lang sanierte und erweiterte die BIG (Bundesimmobiliengesellschaft) die Pädagogische Hochschule Tirol (PHT). Nachdem sie das fertiggestellte Projekt im Frühjahr dieses Jahres an die Nutzer:innen übergeben hat, machte sich Bildungsminister Heinz Faßmann als Mieter des Objekts heute bei dem Rundgang ein Bild des neuen Gebäudes.
 
„Das Bildungsministerium hat für den Um- und Ausbau der Pädagogischen Hochschule Tirol insgesamt einen Betrag in Höhe von 50 Millionen Euro investiert. Umso mehr freut mich der heutige Lokalaugenschein, der mir klar zeigt, dass dieses Geld gut investiert war. Alles in Allem verfügt die PHT nun über 22.000 m², um auch in Zukunft die Lehrkräfte von morgen in einem professionellen Umfeld auf höchstem Niveau ausbilden zu können“, so Bildungsminister Heinz Faßmann.
 
Der Rektor der PHT, Thomas Schöpf, bedankte sich im Namen aller Mitarbeitenden der Pädagogischen Hochschule Tirol bei der Republik Österreich, dass für den Um- und Neubau des Bildungscampus so viel Geld investiert wurde, damit hier Bildung wirklich großgeschrieben wird und die Studierenden und Lehrenden damit eine optimale und Lern- und Arbeitsumgebung vorfinden: „Mit dem Um- und Neubau des Bildungscampus sind nun erstmals alle Institute, Seminarräume, Praxisschulen und Arbeitsplätze aller Mitarbeitenden an einem gemeinsamen Standort vereint. Die Rückmeldungen der Studierenden und Mitarbeitenden sind allesamt sehr positiv. Wir finden hier die bestmöglichen Rahmenbedingungen für eine zeitgemäße Pädagog:innenbildung und die Förderung von 21st Century Skills vor. Wir verstehen dies als Auftrag, der uns sehr motiviert und antreibt.“
 
"Mit Abschluss des Bauprojekts konnte die BIG ein neues Gebäude übergeben, das dem neuesten Stand der Technik entspricht und alle Anforderungen an eine zeitgemäße Lehre erfüllt. Vor allem besteht der Mehrwert für die Nutzerinnen und Nutzer aber darin, dass nun alle Flächen der PHT, die zuvor auf mehrere Standorte verteilt waren, an einem Campus gebündelt sind. Das spart Zeit und erleichtert sowohl für das Lehrpersonal, als auch für die Studierenden den Unterricht", sagt Gabriele Graf, für die Liegenschaft zuständige Asset Managerin der BIG.
 
Die Pläne für die Sanierung und Erweiterung stammen aus der Feder von ARSP ARCHITEKTEN Ziviltechniker GmbH aus Vorarlberg. "Nach dem Wettbewerbsgewinn 2012 folgte für uns als Generalplaner eine intensive Planungsphase. Gemeinsam mit der BIG als Bauherrin, dem Bundesministerium als Mieterin und der PHT als Nutzerin konnten wir dieses Projekt erfolgreich umsetzen. Der neue Campus der Pädagogischen Hochschule Tirol ist ein Paradebeispiel, wie Bestandsgebäude durch ein starkes architektonisches Konzept zukunftsweisend adaptiert werden können, ohne dass der Bestand – unser eigentliches Kapital – negiert oder abgerissen werden muss. Die PHT ist dadurch zu einem wahrlich nachhaltigen Raum in Österreich geworden, an dem die eine wesentliche Dimension der Hochschule - Bildung für nachhaltige Entwicklung - optimal gelebt und gelehrt werden kann", so Architekt Frank Stasi.
 
So zeigt sich die PHT heute als weltoffener Bildungscampus – nicht nur in Haltung und pädagogischem Konzept – sondern auch in der Architektur. Mit dem neuen Campus und der Neuausrichtung der Hochschule entstand auch eine neue visuelle Identität. Die feierliche Eröffnung des Campus ist für Frühling 2022 angesetzt.

Fotos copyright https://www.diefotografen.at