Skip to main content

Fortbildung – Leitungspersonen (ZFP)

Zentrum für Führungspersonen im Bildungsbereich (ZFP)

 

Das Zentrum für Führungspersonen im Bildungsbereich (ZFP) organisiert, veranstaltet und evaluiert passende Angebote für Führungskräfte im Bildungsbereich. Es ist am Institut für Schulqualität und berufsbegleitende Professionalisierung der PHT angesiedelt. Das Zentrum versteht sich als Lern- und Ausbildungsort für professionelles Führen und Leiten in allen Bereichen der pädagogischen und administrativen Aufgaben in Aus-, Fort- und Weiterbildung und legt besonderen Wert auf zunehmende Vernetzung regional, national und international.


Als Begegnungsort setzt das Zentrum in unterschiedlichen Angeboten Akzente und versucht in passenden Lernformen ein Führen und Leiten ganzheitlich, lebens- und berufsbegleitend mit Freude und Kompetenz zu gestalten. Unser Angebot ist ein dynamischer Mix von teilnehmerorientierten Themen und relevanten Anforderungen unserer Partner, mit denen wir in lebendigem Austausch stehen.

 

Fortbildung

Das Zentrum für Führungspersonen ist Ihr Partner für Fortbildungen im Bereich Schulleitung.

Wir freuen uns, Sie bei einer unserer Fortbildungen begrüßen zu können.
 

Fortbildung

Unser Angebot orientiert sich am Schulleitungsprofil des BMBWF, das folgende drei Dimensionen fokussiert:

Die Organisation führen: strategische Ausrichtung des schulischen Bildungsangebots, kontinuierliche Weiterentwicklung des Unterrichts, Aufbau von Strukturen und Prozessen, Personal- und Sachmittelbewirtschaftung

Menschen führen: Auswahl der Lehrpersonen, Personalentwicklung von Lehrpersonen, Führung des Verwaltungs- und Unterstützungspersonals, interne und externe Kommunikation, Konflikt- und Krisenmanagement

Sich selbst führen: Selbstreflexion und Selbstentwicklung, Schulleitung strukturieren und organisieren

Schulqualität

Der ständige Wandel in der Bildungslandschaft stellt hohe Anforderungen an alle Personen, die an ihrem Standort die Qualitätsentwicklung und –sicherung der Schule vorantreiben und begleiten sollen. Durch individuelle Fortbildung und Vertiefung der notwendigen Kompetenzen gelingt es, diese Vorhaben professioneller umzusetzen.

Das angebotene Spektrum reicht von Einführungsveranstaltungen in die Themenbereiche Qualitätsentwicklung und –sicherung, über Angebote zur Gestaltung von Qualitätsprozessen am Standort und konkreten „Handwerkzeugen“, welche die Umsetzung unterstützen sollen

Elementarpädagogik

Nachdem sich die Pädagogische Hochschule Tirol seit geraumer Zeit auch für die Fort- und Weiterbildung für Pädagoginnen und Pädagogen des elementarpädagogischen Bereichs verantwortlich fühlt, widmen wir als Zentrum für Führungspersonen den Leiterinnen und Leitern dieser Einrichtungen ein ausgewähltes Spektrum an eigene Fortbildungsformaten.

Natürlich sind alle Leiterinnen und Leiter auch eingeladen, an den Fortbildungen für alle anderen Führungspersonen aus unserem Programmheft teilzunehmen.

Kooperationsprojekte

Die "Gespräche zur Schulentwicklung"
verstehen sich als Diskussionsforum zu fachlichen Themen aus den unterschiedlichen Bereichen der Schulentwicklung. Sie finden seit 2015 als Kooperationsprojekt zwischen Südtirol ("Rechtenthaler Gespräche zur SE"), in Innsbruck ("Innsbrucker Gespräche zur SE") bzw. erstmals 2021 in Herrsching/Ammersee ("Münchner Gespräche zur SE) statt. Verschiedene Akteure (Schulführung, Unterstützungssysteme, Steuerungsebene u. a.) mit ihrem je unterschiedlichen Blickwinkel aus den jeweiligen Partnerländern Italien, Österreich und Deutschland tauschen ihre Erfahrungen zu Fragen der Schulentwicklung aus.

Die Zusammenschau auf allen Systemebenen und über die Ländergrenzen hinaus weitet den differenzierten Blick auf eine innovative Zukunftsgestaltung im Kontext Bildung, fördert zudem grenzüberschreitende Zusammenarbeit und generiert konkrete gemeinsame Projekte auf verschiedenen Ebenen.
 

Koordinationsteam am ZFP: Angelika Auer, Dorothea Hackl, Klaus Schneider, Thomas Weber
Kooperationspartner: Pädagogische Abteilung in der Deutschen Bildungsdirektion Bozen, Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München.

„'In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst', sagte Augustinus. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zentrums für Führungspersonen der PHT brennen ohne Zweifel für all das, was das Zentrum mit seinen Angeboten vermitteln will. Möge der Funke überspringen auf alle, die diese Angebote nützen werden."


Dr.in Beate Palfrader, Bildungslandesrätin des Landes Tirol



"Der Schwerpunkt des Zentrums für Führungspersonen für das Schuljahr 2019/20 lautet "Schulqualität sichern und entwickeln". Damit ist treffend auf den Punkt gebracht, was die zentrale Aufgabe unseres Schulwesens ist und was Führungspersonen des Bildungsbereiches verinnerlichen sollen."
 

Dr. Paul Gappmaier, Bildungsdirektor der Bildungsdirektion Tirol



"In weitgehend autonomen Schulen sind fachlich kompetente und den Führungsaufgaben gewachsene Schulleiterinnen und Schulleiter der wichtigste Schlüssel für innovative und leistungsfähige Schulen. Das Zentrum für Führungspersonen leistet einen erheblichen Beitrag zur Professionalisierung der Schulleitungen."
 

Mag. Dr. Werner Mayr, Leiter des pädagogischen Dienstes der Bildungsdirektion