Skip to main content

3. Nachhaltigkeitswoche + International Week der PH Tirol (3. - 7. Juni 2024)

Vom 3. bis 7. Juni 2024 lädt die PH Tirol zur dritten Ausgabe ihrer Nachhaltigkeitswoche ein, die dieses Jahr eng mit der International Week der PH Tirol verknüpft ist und zeitgleich mit der Sustainability Week des MCI stattfindet.


Die Nachhaltigkeitswoche ist mit zahlreichen inspirierenden Veranstaltungen gefüllt. Mit ihnen wollen wir das Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung stärken und zeigen, dass jede:r von uns die Möglichkeit hat, einen Beitrag zur Gestaltung einer guten Zukunft zu leisten. Sie sind/du bist interessiert? 


Hier geht's zur Anmeldung, die bis 24. Mai 2024 möglich ist. 


PROGRAMM DER NACHHALTIGKEITSWOCHE + INTERNATIONAL WEEK 2024

 

 

Montag, 3. Juni 2024

GREIF' ZUR SCHAUFEL!  
... UND ERWEITERE DEINEN ÖKOLOGISCHEN HANDABDRUCK

     08:00 - 12:00 Uhr 

    verschiedene Orte (siehe Beschreibung) 

   Stadt Innsbruck, Abteilung Wald + Natur, Naturpark Karwendel

   DE 

    jede:r ist willkommen 

     kostenfrei

 

Beschreibung

Du möchtest Gutes für die Natur tun, deinen ökologischen Handabdruck vergrößern und dabei Näheres über Klimawandel und Wald oder den Erhalt der Biodiversität erfahren? Dann packe die Gelegenheit biem Schopf und beteilige dich an einer der möglichen Aktivitäten. Zur Wahl stehen:

 

1. eine Aufforstungsaktion im Innsbrucker Schutzwald (8 - 12 Personen)
   
    Durch Nasschnee und Sturm ist im Herbst/Winter 2023 Schadholz entstanden, das im April 2024
    im Wettlauf gegen den Borkenkäferbefall abtransportiert wird/wurde. Die Schadflächen müssen 
    nun wieder aufgeforstet werden, damit der Wald seine Schutzfunktion wahrnehmen kann.

    Zugang: gemeinsame Fahrt bis zum Rauschbrunnen, ca. 30 Minuten Wanderung (rote Bergwege).
    Schuhausrüstung für alpines Gelände.

 

2. die Biotoppflege beim Tantegert Moor (10 - 20 Personen)

 

    Moore sind CO2-Speicher und wichtig für den Erhalt der Biodiversität. Das Naturparadies Tantegert
    Moor beheimatet eine Vielzahl an Pflanzen und Tierarten, die nur in dieser Art von Lebensräumen
    vorzukommen. Um diese und die Vielfalt an Arten zu erhalten ist es notwendig, invasive Pflanzen zu
    entfernen. 

    Zugang: entweder gemeinsame Fahrt bis Tantegert oder ca. 20-30 Min. zu Fuß ab Bretterkeller
    oder Schoss Amras. Gutes Schuhwerk, ggf. Gummistiefel.


    

3. die Waldpflege beim KlimaTop Brunnelboden  (10 - 20 Personen)

 

    Das KlimaTop Brunnelboden befindet sich an der Nordkette unterhalb des Rechenhofs. Dort wurd der 
    reine Fichtenwald, der durch den Klimawandel vor allem in niedrigen Lagen zunehmend in Bedrängnis
    gerät, durch einen Laubmischwald ersetzt. Auch hier geht es um die Beseitigung von invasiven 
    Pflanzenarten, aber auch um andere pflegerische Tätigkeiten im Sinne eines klimafitten Bergwalds.

    Zugang: entweder gemeinsame Fahrt oder ca. 30 Min. zu Fuß ab Mühlau. Leichtes Gelände, gutes
    Schuhwerk empfehlenswert. 

 

Treffpunkt: Pädagogische Hochschule Tirol, Pastorstraße 7, 6020 Innsbruck. Hier geht's zur Anmeldung

 

Unterstützt von:

 

Amt für Wald und Natur

 

STUDIERENDE PRÄSENTIEREN IHRE NACHHALTIGKEITSPROJEKTE / STUDENTS PRESENT THEIR SUSTAINABILITY PROJECTS

     14:00 - 16:30 Uhr 

    Pädagogische Hochschule Tirol (Foyer), Pastorstraße 7, 6020 Innsbruck

   Studierende (Bachelorstudium Lehramt Primarstufe, 4. Semester)

   DE + EN

    jede:r ist willkommen 

     kostenfrei

 

Beschreibung

Alle Studierenden des 4. Semesters Bachelorstudium Primarstufe haben vom 2. Bis 4. Semester selbst entwickelte Nachhaltigkeitsprojekte umgesetzt. An diesem Nachmittag präsentieren sie diese im Foyer der Pädagogischen Hochschule. Eine Anmeldung ist optional - gerne einfach vorbeikommen. 

SDG CITY TOUR: SPOTTING GLOBAL CITIZENSHIP EDUCATION IN INNSBRUCK


     4:30 - 6:30 p.m.

     Landhausplatz Innsbruck (next to the main entrance of the Landhaus 1)

    Joanna Maria Egger (SOCIAL CHANGE ROCKS) 

    EN

     students, lecturers, teachers + interested people are welcome (max. 18 participants)

       free of charge

 

Description 

Welcome to an innovative educational city tour through Innsbruck: By visiting relevant spaces the characteristic features of the place, the concept of Global Citizenship Education (GCED) and the Sustainable Development Goals (SDGs) will be introduced.

Through participatory methods we share experiences and reflect together on the key challenges and possible “futures” of education in a complex, globalized world. The questions that accompany us on the way: What is GCED? How does the approach bring together economy, environment & climate and social issues in terms of the SDGs? How can we support learners in thinking globally and acting locally? And what role do the Inner Development Goals (IDGs) play on our common way to a sustainable, regenerative and socially just world? 

Click here for registration. 


Powered by

Dienstag, 4. Juni 2024

WORKSHOP: HOCHSCHULE DER ZUKUNFT – ZUKÜNFTE DER HOCHSCHULE? 

    9:30 - 12:00 Uhr

    Pädagogische Hochschule Tirol, Pastorstraße 7, 6020 Innsbruck (D.2005)

   Franziska Allerberger, Eva Maria Holzinger, Helga Mayr, Hans Stötter

   DE

    Angehörige von Tiroler Hochschulen: Mitarbeiter:innen, Studierende

     kostenfrei

 

Beschreibung

Große globale Herausforderungen wie z.B. Klimawandel, Biodiversitätsverlust, soziale Ungerechtigkeiten sind Symptome einer nicht-nachhaltigen Entwicklung. Sie betreffen alle Menschen, Organisationen und Institutionen - und damit auch die Hochschulen. Hochschulen haben den Anspruch und die Verantwortung, Vordenkerinnen und Vorreiterinnen in der notwendigen gesamtgesellschaftlichen Transformation zur Nachhaltigkeit zu sein. Um diesem gerecht und in der Gesellschaft als glaubhaft empfunden zu werden, müssen Hochschulen auch selbst einen Transformationsprozess durchlaufen.

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit möglichen – erwünschten und unerwünschten - Zukünften der Institution Hochschule im Kontext der großen globalen Herausforderungen. Wir arbeiten dafür mit der Zukunftsbox Hochschule. Mit Hilfe der darin enthaltenen Trendkarten können auf spielerische Art und Weise Szenarien und in weiterer Folge Visionen von den Teilnehmenden entwickelt werden, wie sie sich die Hochschule der Zukunft wünschen. 

Nachdem wir uns mit diesen Zukünften auseinandergesetzt haben, machen wir uns mit Kolleg:innen der Aktion UniNEtZ beWEGt – Hochschulen! auf den Weg, mögliche (konkrete) Lösungswege für Herausforderungen und Hemmnisse von Hochschultransformation im „Walkshop-Format“ zu erkunden.

Hier geht's zur Anmeldung

 

in Kooperation mit

 

Unterstützt von

 

 

Mittwoch, 5. Juni 2024

ÖKOLOG-TAG DER PRAXIS-MITTELSCHULE DER PH TIROL 

   07:45 - 13:20 Uhr

  Diverse

   Schüler:innen der Praxis-Mittelschule der PH Tirol

  DE

   Praxis-Mittelschule der PH Tirol + weitere Lernorte (Exkursionen)

    kostenfrei
 

Beschreibung

Exkursionen und Workshops rund um die SDGs.

 

Anmerkung: Keine Anmeldung möglich, da schulinterne Veranstaltung. 

 

WORKSHOP: FUTURE(S) OF EDUCATION

    9:00 – 11:00  

   Helga Mayr

    anyone interested is welcome (max. 30 participants)

   EN

    University College of Teacher Education Tyrol, Pastorstraße 7, 6020 Innsbruck (room tbd)

      none 

 

Description

What will the school of tomorrow look like? In this open workshop, you will use trend cards from the Future Box Education to playfully develop scenarios as possible futures for the school of tomorrow. In small groups, you will discuss whether these are (un)realistic and (not) desirable. You will build a dream scenario and develop initial ideas that will bring us one step closer to it. You will learn about an innovative teaching method that can be used in the classroom as well as in school development.

INTERCULTURAL CONVERSATION BRUNCH 

     11:00 a.m. - 1:00 p.m.

    Helga Mayr + Staff of the International Office

     incoming students, inhouse students, participants of the international week

    EN

     University College of Teacher Education Tyrol, Pastorstraße 7, 6020 Innsbruck (seminar room tbd)

      none
 

Description

At a conversation brunch, you discuss topics that matter in a relaxed atmosphere. At the international conversation brunch, you can do this over international delicacies that guests (incoming students, visitors) bring with them. Click here for registration. 

 

Please note that we are trying to organize the event as a green event. Hence, as a participant please travel in a climate-friendly way. If you bring a homemade dish, please pay attention to its origin – make regional, seasonal, organic, and fair your choice, if possible. 

MÜLLSAMMELAKTION: IKB FLURREINIGUNG IN INNSBRUCK - STUDENT:INNEN HALTEN DIE STADT SAUBER

      13:30 - 17:00 Uhr

     Johannes Wildner

      jede:r ist willkommen 

      MCI Innsbruck, Universitätsstraße 15

       kostenfrei  

 

Beschreibung

Es werden oft achtlos Abfälle in der Umwelt weggeworfen ohne an die Konsequenzen für Flora, Fauna und das Stadtbild zu denken. Abfälle die eigentlich mehrere Genrationen nach uns beschäftigen werden, liegen in der Gegend herum! Sei dabei Innsbruck für einen Tag SAUBERER zu machen. Durch die IKB Abfall- und Umweltberatung werden Zangen, Handschuhe und Säcke bereitgestellt. An ausgewählten Routen in der Stadt Innsbruck sammelt ihr den Müll, der später abgeholt und verwogen wird. Der interessanteste Fund wird prämiert! 

Hier geht's zur Anmeldung 

 

organisiert von

 

in Zusammenarbeit mit

BNE.SNACK: GESUNDE MENSCHEN AUF EINEM GESUNDEN PLANETEN (Webinar) 

     17:00 - 17:45 Uhr

    Gabriele Bogner-Steiner, Helga Mayr

     jede:r ist willkommen

    DE

    virtueller Raum (ZOOM)

      keine

 

Beschreibung

Wir Menschen sind Teil des komplexen Ökosystems Erde und können nur gesund sein, wenn der Planet Erde mitsamt all seiner Lebewesen gesund ist.  

In diesem Webinar nehmen wir uns Zeit, um den "planetary health"-Ansatz kennenzulernen, bei dem es darum geht, dass die Gesundheit aller Lebewesen und des Planeten gemeinsam gedacht werden müssen. Nach der Vorstellung des Ansatzes geht es darum zu diskutieren, inwiefern der Ansatz in unserem privaten und beruflichen Alltag, z.B. im Rahmen des Unterrichts/der Lehre berücksichtigt werden kann. 

Hier geht's zur Anmeldung

MOVIE NIGHT: GREENWASHING - THE CLIMATE KILLER

      7.30 p.m. - 9:30 p.m. (film length 52 min,
         followed by a discussion with director claire tesson)

     Metropolkino Innsbruck

      anyone interested is welcome

     EN

      Metropolkino Innsbruck, Innstraße 5

       EUR 5,00 (10 % Buffetrabatt)

 

Description

Faced with climate change and pressure from consumers, more and more multinationals are committed to “carbon neutrality”. But can we believe their claims of ‘net zero’ or is this simply greenwashing? In order to call themselves carbon neutral, many of these large companies essentially rely on “carbon offsetting”, financing “ecological” projects via carbon credits rather than reducing emissions. The most popular projects are tree plantations. Between the buyer of credits and the one who receives the funds, a whole business has developed. Companies connect their customers (Total, Energie, Air France, etc.) with reforestation projects around the world. The intermediary companies then dispatch the funds and take a commission. But to ensure the success of its business model, the intermediaries focus on the most profitable projects, those that are inexpensive and not complicated to implement. For example, planting trees, without worrying about what will happen to the local communities, replanted trees, agricultural practices on site. Very often these carbon offset projects are not effective or even have a negative impact on the environment and local people. One example is Nespresso, offset champion who has pledged that “every cup of coffee will be carbon neutral by 2022”. The Documentary investigates the true viability of their claims.


Director Biography - Claire Tesson
Claire Tesson has worked for several news magazines (Envoyé spécial, Capital, Zone interdite...). In 2015, she joined the editorial staff of the French program 'Cellule de crise' and produced several programs devoted to the attacks on Charlie Hebdo which are 'Montrouge and the Hypercacher' and a second one dedicated to the hunt for Salah Abdeslam. Her encounters with police officers in the field and intervention forces gave her the desire to tackle with them this theme of violence in their daily lives.

 

No registration necessary.

 

organized by 

 

in cooperation with

Donnerstag, 6. Juni 2024

BNE.SNACK: TRANSDISCIPLINARY EDUCATION FOR SUSTAINABLE DEVELOPMENT – A GLOBAL PERSPECTIVE  (Webinar)

      5:00 - 5:45 p.m.

    Matthias Forcher-Mayr

     anyone interested

    EN

     virtual meeting room (ZOOM)

      none

 

Description

Since 2014, we have been working on learning garden concepts as part of cooperation projects in South Africa and Uganda. The discussion always revolved around the question of how gardens can be used as a political, social, and economic learning space that supports committed and critical young citizens in their development. The question is: What can we learn from our colleagues in the Global South, what can we transfer to Austria? 

In this webinar, Matthias Forcher-Mayr, youth worker, teacher, and educational scientist, representative of the Austrian Ministry of Education in South Africa until autumn 2023, will present a variety of opportunities school gardens offer as a place of learning. Get to know concepts and practical examples and discuss with Matthias about transfer possibilities in your lessons and beyond.  

 

Click here for registration. 

 

Freitag, 7. Juni 2024

BNE.SNACK: FREI DAY - EIN LERNFORMAT FÜR DIE ZUKUNFT (Webinar)

    17:00 - 17:45 Uhr

   Birgit Hippacher

    Pädagog:innen aller Schultypen und -stufen, Lehramtsstudierende 

   DE

    virtueller Raum (ZOOM)

      keine

 

Beschreibung

Am FREI DAY erhalten Schüler*innen an einem Halbtag jede Woche in der Schule den FREI-RAUM und die Zeit (im Regelunterricht), sich mit Fragen der Zukunft zu beschäftigen und Lösungen für diese zu finden. Sie setzen ihre selbstgewählten Gemeinschafts-Projekte mit Hilfe von Expert:innen dort um, wo sie gebraucht werden. Dadurch entwickeln sie Kompetenzen, die sie für die Mitgestaltung der Zukunft benötigen. Der FREI DAY unterstützt somit die Umsetzung der neuen Lehrpläne! 

Bei diesem Webinar stellen wir das Konzept, Umsetzungsbeispiele und Unterstützungsangebote vor. Wir diskutieren über Rahmenbedingungen und beantworten konkrete Fragen. 

Hier geht's zur Anmeldung

 

 

Kontakte: