Skip to main content

Univ.-Prof. Dr. Jörg Meier

Funktionen

Leitung Fachcommunitys

Leitung Fachcommunity Deutsch und Mehrsprachigkeit

Leitung RECC Deutsch und Mehrsprachigkeit

Mitglied des Hochschulkollegiums

Bild Personal Website

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

E-Mail-Adresse

joerg.meier@ph-tirol.ac.at

Telefonnummer

+43 512 59923 6106

PHT-Adresse

Pastorstraße 7, 6020 Innsbruck

Kurzbiographie

Kurzbiographie

Jörg Meier, Univ.-Prof. Dr. phil. habil., geb. 1961. Studium der Germanistik, Ev. Theologie, Pädagogik und Philosophie. Promotion zum Dr. phil. und Habilitation (Deutsche Philologie). Dozenturen und Professuren u.a. an den Universitäten in Bochum, Münster, Leiden und Klagenfurt. Gastdozenturen und -professuren u.a. in Minsk, Wien, Heidelberg, Prizren und Warschau. Ständiger Gastprofessor für Germanistische Linguistik an der Universität in Košice und Professor für Deutschdidaktik am Institut für fachdidaktische und bildungswissenschaftliche Forschung und Entwicklung (IFE) der PH Tirol in Innsbruck und dort Leiter des Fachbereichs Deutsch und des RECC Deutsch und Mehrsprachigkeit in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck. Wichtigste Arbeitsschwerpunkte und zahlreiche Publikationen zu den Bereichen: Sprachdidaktik, Angewandte Linguistik und Varietätenlinguistik, Sprachgeschichte und Historische Linguistik, Sprachkontakte und Mehrsprachigkeit, Medien- und Werbesprachenforschung.

 

Werdegang Curriculum Vitae

Werdegang Curriculum Vitae

geb. 1961 in D-Oberhausen, verh., eine Tochter

Bildungsweg 

1980

Reifeprüfung am Novalis-Gymnasium, Oberhausen

1980-1981

Zivildienst

1982-1988

Studium: Lehramt Sek. II u. I: Germanistik, Ev. Theologie, Pädagogik und Philosophie

1983

Hebraicum

1985

Graecum

1988

1. Staatsprüfung Lehramt Sek. II und I, Ruhr-Universität Bochum (= RUB)

1989-1992

Zusatzstudien: Tschechisch und Slowakisch

1993

Promotion (Dr. phil.), RUB (summa cum laude)

2002

Habilitation, RUB, Venia legendi: Deutsche Philologie

Akademische Berufspraxis und Stipendien

1987-1989

Studentischer Mitarbeiter, RUB
Lehrstuhl für Elektrotechnik (Prof. Dr. Jens Blauert)
ESPRIT-Projekt „Analyse der europäischen Sprachen“

1990-1991

Immanuel-Kant-Promotionsstipendiat (Bundesministerium des
Innern und Johann-Gottfried-Herder-Institut, Marburg/Lahn)

1991-1994

Wissenschaftlicher Angestellter, RUB, Germanistisches Institut Forschungsprojekt
„Deutsche Archivalien aus slowakischen Archiven“

1993

DAAD-Stipendiat an der Comenius-Universität, Bratislava

1993-1997

Lehrbeauftragter, RUB, Germanistisches Institut

1993-1997      

Lehrbeauftragter, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
(= WWU)

1994

Dozent, Fortbildungsseminar für polnische Deutschlektorinnen
und -lektoren, Akademie Klausenhof und RUB
(Träger: Robert Bosch Stiftung)

1995-1996

Immanuel-Kant-Habilitationsstipendiat (Bundesministerium des Innern
und Johann-Gottfried-Herder-Institut, Marburg/Lahn)

1996

Dozent, Internationales Kolleg für polnische, slowakische
und tschechische Deutschlehrerinnen und -lehrer,
Akademie Klausenhof und RUB

1997

DAAD-Gastdozent, Belorussische Staats-Universität Minsk

1997-2002

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Assistent), RUB,
Germanistisches Institut, Lehrstuhl Altgermanistik I
(Prof. Dr. K.-P. Wegera)

2002-2003

C3-Professor für Germanistische Sprachwissenschaft
(Vertretung), RUB

2003-2004

C2-Oberassistent für Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik
(Vertretung), WWU

2004-2005

Lehrbeauftragter, WWU, Germanistisches Institut

2003-2011

Universitätsdozent/Prof. für Germanistische Linguistik/
Deutsche Sprachwissenschaft, Universität Leiden,
Institut für deutsche Sprache und Kultur

2007-2008

Universitätsprofessor für Germanistische Linguistik
(Gastprofessur), Universität Wien, Institut für Germanistik

2011-2015

Universitätsprofessor für Germanistische Linguistik
Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Institut für Germanistik

seit 2010

Universitätsprofessor für Germanistische Linguistik
(Gastprofessur), Universität Košice/Kaschau,
Lehrstuhl für Germanistik

seit 2015

Hochschulprofessor für Deutschdidaktik (Sprachdidaktik)
Pädagogische Hochschule Tirol, Innsbruck, Institut für fachdidaktische und bildungswissenschaftliche
Forschung und Entwicklung (IFE)

 

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen

Monographien und Editionen


Angewandte Germanistik und Sprachdidaktik.
Aufgaben und Perspektiven für Forschung und Lehre.

(Europäische Beiträge zur Angewandten Germanistik. Bd. 1).
Berlin 2021. 147 S.
mehr

Deutschsprachige Literatur aus dem Gebiet der heutigen Slowakei. Bd. 1:
Zipser Autoren des 19. und 20. Jahrhunderts. Biographien, Text und Materialien (nicht nur) für den Unterricht.
(Studien zur deutsch-slowakischen Kulturgeschichte. Bd. 8).
Berlin 2021. 120 S.
[im Druck]

Werbesprache in der Mitte Europas.
Nationale Elemente in der Produktwerbung im Vergleich.

(Beiträge zur Fachdidaktik. Bd. 2).
Wien 2018.
(Zus. mit Georg Schuppener).
mehr

Die „Kaschauer Zeitung“.
Soziopragmatische und diskurslinguistische Studien zur deutschen Sprache

und Kultur am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
(Acta Facultatis Universitatis Šafarikinae. Bd. 97).
Košice 2016. 218 S.
mehr

Städtische Kommunikation in der Frühen Neuzeit.
Historische Soziopragmatik und Historische Textlinguistik.

(Deutsche Sprachgeschichte. Texte und Untersuchungen. Bd. 2).
Frankfurt/M. u.a. 2004. 365 S.
[Zugl.: Bochum, Univ., Habil., 2002].
mehr

Kanzleisprachenforschung im 19. und 20. Jahrhundert.
Eine Bibliographie.

(Beiträge zur Kanzleisprachenforschung. Bd. 2).
Wien 2002. 164 S.
(Zus. mit Arne Ziegler).
mehr

Der Schwabenspiegel aus Kaschau.
(Beiträge zur Editionsphilologie. Editionen und Materialien. Bd. 1).
Berlin 2000. 326 S.
(Zus. mit Ilpo Tapani Piirainen).
mehr

Das Stadtbuch von Schwedler/Švedlár.
Texte und Untersuchungen zum entstehenden Neuhochdeutsch in der Slowakei.

Leutschau/Levoča 1993. 244 S.
(Zus. mit Ilpo Tapani Piirainen).

Untersuchungen zur deutschsprachigen Presse in der Slowakei.
Sprache und Geschichte der Zeitung „Zipser Anzeiger/Zipser Bote“.

Leutschau/Levoča 1993. VIII, 619 S.
[Zugl.: Bochum, Univ., Diss., 1993].

Bergbauliche Erbauungsliteratur.
Sprüche, Redewendungen und Bibelzitate.

Hagen 1988. 150 S.

Lehrbücher und Unterrichtsmaterialien

Zur Sprache kommen - Deutsch lehren und lernen.
Denkbausteine und Materialien für die Sprachvermittlung durch Ehrenamtliche.
Zur Unterstützung des Unterrichts von Flüchtlingskindern und -jugendlichen.

Innsbruck 2016.
(zus. mit Martina Bradl-Albrich, Verena Gucanin-Nairz, Kerstin Mayr-Keiler)
mehr

Sammelbände und Fachzeitschriften

Minderheiten – Mehrheiten. Interkulturelle Beziehungen in Geschichte und Gegenwart.
(Symbolae Cassovienses. Kaschauer Beiträge zur Sprache und Kultur
Košické Listy o Jazyku a Kultúre. Bd. 1/2021).
Košice 2021.
[im Druck].

Schreiben im Unterricht.
(Beiträge zur Fachdidaktik. Bd. 3).
Wien 2021.
[im Druck].

Auf die Lehrenden kommt es an.
Zum 200jährigen Jubiläum der deutschsprachigen Primarschullehrerbildung in Ungarn.

(Beiträge zur Fachdidaktik. Bd. 5).
Wien 2020. 224 S.
(Zus. mit Agnes Klein und Éva Márkus).
mehr

Perspektiven und Desiderate der europäischen Kanzleisprachenforschung –
Die deutsche Sprache in der Zeit der Reformation.

(Beiträge zur Kanzleisprachenforschung. Bd. 9).
Wien 2020. 260 S.
(Zus. mit Rainer Hünecke).
mehr

Sprache.
(Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im Östlichen Europa. Bd. 26).
München 2018. 304 S.
mehr

Historische Presse in Mittelosteuropa.
(Symbolae Cassovienses. Kaschauer Beiträge zur Sprache und Kultur -
Košické Listy o Jazyku a Kultúre. Bd. 2/2016).
Košice 2016. 140 S.
(Zus. mit Ingrid Puchalová und Ulrika Strömplová).
mehr

Mehrsprachigkeit und Sprachkontakte.
(Slowakische Zeitschrift für Germanistik. Jg. 8, Heft 2, Nov. 2016).
Trnava 2016. 160 S.
mehr

Migration – Zentrum und Peripherie – kulturelle Vielfalt.
Neue Zugänge zur Geschichte der Deutschen in der Slowakei.

(DigiOst. Bd. 7).
München 2016. 352 S.
(Zus. mit Martin Zückert und Michal Schvarc).
mehr

Multikulturalität – Multiethnizität – Multilingualität.
(Symbolae Cassovienses. Kaschauer Beiträge zur Sprache und Kultur
Košické Listy o Jazyku a Kultúre. Bd. 1/2016).
Košice 2016. 158 S.
(Zus. mit Ingrid Puchalová und Ulrika Strömplová).
mehr

Von der Arznei bis zum Ziegeldach. Historische Fach- und Handwerkersprachen.
Deidesheimer Gespräche zur Sprach- und Kulturgeschichte IV.

(Germanistische Arbeiten zur Sprachgeschichte. Bd.11).
Berlin 2016. 208 S.
(Zus. mit Albrecht Greule).
mehr

Schicksalsjahre für die Karpatendeutschen. Zeitzeugenberichte.
(Veröffentlichungen des Karpatendeutschen Kulturwerks. Bd. 3).
Karlsruhe, Stuttgart 2015. 380 S.
(Zus. mit Hans Kobialka und Ulla Nosko).
mehr

Historisch-philologische Untersuchungen zu deutschsprachigen Handschriften aus der Slowakei
Von den Anfängen bis 1650.
(Studien zur deutsch-slowakischen Kulturgeschichte. Bd. 6).
Berlin 2015. 182 S.
mehr

Kulturen des Erinnerns – Erinnerungskulturen.
(informationen zur deutschdidaktik 2/2015).
Innsbruck, Wien, Bozen 2015. 128 S.
(Zus. mit Hajnalka Nagy).
mehr

Kontinuitäten und Neuerungen in Texsorten- und Textallianztraditionen
vom 13. bis zum 18. Jahrhundert.

(Germanistische Arbeiten zur Sprachgeschichte. Bd. 10).
Berlin 2014. 431 S., 71 Abb.
(Zus. mit Peter Ernst).
mehr

Digitale Quellensammlungen.
Erstellung - Archivierung - Präsentation - Nutzung.

(Beiträge zur Editionsphilologie. Editionen und Materialien. Bd. 4).
Berlin 2013. 211 S.
(Zus. mit Fabian Kopp und Jan Schrastetter).
mehr

Perspektiven der Auslandsgermanistik.
(Studien zur deutsch-slowakischen Kulturgeschichte. Bd. 2).
Berlin 2013. 344 S.
(Zus. mit Ingrid Puchalová).
mehr

Pfälzisch in aller Welt.
Deidesheimer Gespräche zur Sprach- und Kulturgeschichte III.

(Germanistische Arbeiten zur Sprachgeschichte. Bd. 9).
Berlin 2012. 246 S.
(Zus. mit Albrecht Greule)
mehr

Kanzleisprachenforschung.
Ein internationales Handbuch.

Berlin, Boston 2012. 680 S.
(Zus. mit Albrecht Greule und Arne Ziegler).
mehr

Deutsch-slawische Kontakte: Geschichte und Kultur.
(Acta Facultatis Universitatis Šafarikinae 12/2011).
Košice 2011. 260 S.
(Zus. mit Michaela Kováčová und Ingrid Puchalová).

Deutschsprachige Handschriften in slowakischen Archiven.
Vom Mittelalter bis zur Frühen Neuzeit. Band 1-3. 1064 S./740 S./733 S.
Berlin, New York 2009.
(Zus. mit Ilpo Tapani Piirainen und Klaus-Peter Wegera).
mehr

Die Anfänge deutschsprachiger Kanzleien in Europa.
(Beiträge zur Kanzleisprachenforschung. Bd. 4).
Wien 2008. 160 S.
(Zus. mit Arne Ziegler).
mehr

Die ländliche Gemeinde in der Neuzeit.
Deidesheimer Gespräche zur Sprach- und Kulturgeschichte II.

(Germanistische Arbeiten zur Sprachgeschichte. Bd. 6).
Berlin 2008. 181 S.
(Zus. mit Albrecht Greule).
mehr

Studien zu Textsorten und Textallianzen um 1500.
(Germanistische Arbeiten zur Sprachgeschichte. Bd. 5).
Berlin 2007. 317 S.
(Zus. mit Ilpo Tapani Piirainen).
mehr

Beiträge zur Kulturgeschichte der Deutschen in der Slowakei.
(Studien zur deutsch-slowakischen Kulturgeschichte. Bd. 1).
Berlin 2006. 206 S.
mehr

Die ländliche Gemeinde im Spätmittelalter.
Deidesheimer Gespräche zur Sprach- und Kulturgeschichte I.

(Germanistische Arbeiten zur Sprachgeschichte. Bd. 4).
Berlin 2005. 204 S.
(Zus. mit Albrecht Greule).
mehr

Deutsche Sprache in der Slowakei II.
Geschichte, Gegenwart und Didaktik.

Wien 2004. 229 S.
(Zus. mit Ilpo Tapani Piirainen).
mehr

Edition und Internet.
(Beiträge zur Editionsphilologie. Editionen und Materialien. Bd. 2).
Berlin 2004. 170 S.
(Zus. mit Arne Ziegler).
mehr

Aufgaben einer künftigen Kanzleisprachenforschung.
(Beiträge zur Kanzleisprachenforschung. Bd. 3).
Wien 2003. 234 S.
(Zus. mit Arne Ziegler).
mehr

Deutsche Sprache in der Slowakei.
Bilanz und Perspektiven ihrer Erforschung.

Wien 2003. 174 S.
(Zus. mit Albrecht Greule).
mehr

Deutsche Sprache in Europa. Geschichte und Gegenwart.
Wien 2001. 612 S.
(Zus. mit Arne Ziegler).

Herausgeber- und Beiratstätigkeiten

Europäische Beiträge zur Angewandten Germanistik
Bd. 1ff. Berlin: Weidler Buchverlag (seit 2021) (Herausgeber)

DaZ und DaF in der Diskussion
Bd. 12ff. Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien: Peter Lang Verlag (seit 2020)
(Hrsg. zus. mit Beatrice Müller und Thorsten Roelcke)

Doktorandenforum Auslandsgermanistik
Bd. 1ff. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag (seit 2020)
(Mitglied des wissenschaftlichen Beirats)

Beiträge zur Fachdidaktik
Bd. 1ff. Wien: Praesens Verlag (seit 2016)
(Hrsg. zus. mit Christa Juen-Kretschmer und Irmgard Plattner)

Symbolae Cassovienses
Kaschauer Beiträge zur deutschen Sprache und Kultur.
Bd. 1ff. Košice: UPJŠ (seit 2016)
(Hrsg. zus. mit Ingrid Puchalová).

Veröffentlichungen des Karpatendeutschen Kulturwerks (VKK).
Jg. 1ff. Karlsruhe und Kesmark/Kežmarok: Verlag ViViT (seit 2015)
(Mitherausgeber).

Forschungen zur deutschen Sprache in Mittel-, Ost- und Südosteuropa
Bd. 1ff.; Passau: Verlag Karl Stutz (2013ff.); Regensburg: Pustet Verlag (seit 2017)
(Mitherausgeber)

Slowakische Zeitschrift für Germanistik
Jg. 4 ff.; Hrsg.: SUNG – Verband der Deutschlehrer/innen und Germanist/inn/en der Slowakei
Banská Bystrica (seit 2012)
(Mitglied des Redaktionsrates)

Theolinguistica
Bd. 1ff. Regensburg: Universitätsverlag Regensburg (seit 2008ff.);
ab Bd. 4. Insingen: Verlag Bauer & Raspe (seit 2011)
(Mitglied des wissenschaftlichen Beirats)

Studien zur deutsch-slowakischen Kulturgeschichte.
Bd. 1ff. Berlin: Weidler Buchverlag (seit 2006) (Herausgeber)

Europäische Studien zur Textlinguistik.
Bd. 1ff. Tübingen: Gunter Narr Verlag (seit 2005)
(Mitglied des wissenschaftlichen Beirats)

Karpatenjahrbuch. Jg. 54ff.
Stuttgart. (seit 2002) (Mitherausgeber)

Beiträge zur Kanzleisprachenforschung.
Bd. 1ff. Wien: Praesens Verlag (seit 2001)
(Hrsg. zus. mit Arne Ziegler

Beiträge zur Editionsphilologie.
Bd. 1ff. Berlin: Weidler Buchverlag (seit 2000)
(Hrsg. zus. mit Arne Ziegler)

Germanistische Arbeiten zur Sprachgeschichte
Bd. 1ff. Berlin: Weidler Buchverlag (seit 2000)
(Hrsg. zus. mit Arne Ziegler)

Über 200 Artikel aus den Bereichen: Soziolinguistik und Dialektologie, Textlinguistik, Fachsprachen und Angewandte Linguistik, Sprachdidaktik, Medien und Kommunikation, Sprachgeschichte, Historische Linguistik und Mediävistik, Sprachkontaktforschung und DaF, deutsche Sprache und Kultur im Ausland, u.a.

 

Forschungsprojekte

Forschungsprojekte

Datenbank zur Sprache von Kindergarten- und Schulkindern in Ungarn (seit 2020)

Populistische Wahlwerbung im Vergleich: Tschechien Österreich Deutschland
(Drittmittelgeber: AKTION Österreich Tschechische Republik; seit 2020)

Sprachen in Tirol (seit 2019)

Sprache und Populismus (seit 2018)

Professionell Schreiben - Beraten und Begleiten bei Schreibprozessen (seit 2016)

Mehrsprachigkeit - Ein internationales Handbuch (seit 2016)

Die Wiederkehr des Nationalen - Nationale Elemente in der Produktwerbung im Vergleich Österreich Tschechien Didaktisch-wissenschaftliche Kooperation (AKTION Österreich Tschechische Republik; 2016-2017) (Publikation)

Wratislavia Digitalis (Drittmittelgeber: BKM, Bonn/Berlin)

Cassovia Digitalis (Drittmittelgeber: BKM, Bonn/Berlin)

Pilsna Digitalis (Drittmittelgeber: BKM, Bonn/Berlin)

Riga Digitalis (Drittmittelgeber: BKM, Bonn/Berlin)

Pressburger Sammlung (Drittmittelgeber: BKM, Bonn/Berlin)

Digitalisierung und Analyse (historischer) deutschsprachiger Periodika (aus Mittel- und Osteuropa)

Kaschauer Zeitung - Košické noviny (Drittmittelgeber: APVV, Bratislava; 2013-2017)

Werbesprache – diachron und kontrastiv (seit 2011)

Zeitzeugenberichte. Soziolinguistische und didaktische Untersuchungen (seit 2008)

Deutschsprachige Handschriften und Dokumente des Mittelalters und der Frühen Neuzeit in slowakischen Archiven (Programm: Archive als Fundus der Forschung; Drittmittelgeber: Volkswagenstiftung; 2000-2009) (Publikation)

Deutsche Archivalien in slowakischen Archiven
(Drittmittelgeber: Bundesministerium des Innern; 1991-1994)

 

Forschungsgebiete und Arbeitsschwerpunkte

• Deutschdidaktik (Schwerpunkt Sprachdidaktik)
• Angewandte Linguistik
• Soziolinguistik und Varietätenlinguistik
• Dialektologie
• Pragmatik
• Textlinguistik
• Grammatik
• Deutsch als Fremdsprache
• Deutsche Sprache und Kultur im Ausland
• Interkulturelle Kommunikation
• Sprach(en)politik / Sprache und Politik
• Sprachkontakte und Mehrsprachigkeit
• Fachsprachenforschung
• Medien- und Werbesprachenforschung
• Historische Linguistik, Sprachgeschichte und Sprachwandel
• Handschriftenkunde und Editionsphilologie

Referent:innentätigkeit

Referent:innentätigkeit

Seit 1991 über 300 wissenschaftliche Vorträge im In- und Ausland.

Kooperationen

Kooperationen

Kooperationen und Mitgliedschaften

AG Mehrsprachigkeit
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE)
Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS)
Deutscher Germanistenverband (DGV)
Deutsches Kulturforum östliches Europa
Digitales Forum Mittel- und Osteuropa (DiFMOE)
Forschungszentrum Deutsch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa
(DiMOS) (Mitglieder)
Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL)
Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS)
Gesellschaft für germanistische Sprachgeschichte (GGSG)
Gutenberg-Gesellschaft
Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS)
Institut für Kooperation in Mittel- und Osteuropa (KOMIOS)
Internationaler Arbeitskreis Kanzleisprachenforschung (IAK)
Internationaler Arbeitskreis Stadtsprachenforschung
Internationaler Arbeitskreis Theolinguistik
Internationale Gesellschaft für die Dialektologie des Deutschen (IGDD)
Internationale Vereinigung für Germanistik (IVG)
Kommission für Geschichte und Kultur der Deutschen in Südosteuropa (KGKDS)
Kompetenzzentrum Interkulturelle Linguistik/Germanistik
Lehrstuhl für Germanistik der Pavol-Jozef-Šafárik-Universität in Košice/Kaschau
Mitteleuropäischer Germanistenverband (MGV)
Österreichisches Forum Deutschdidaktik (ÖFDD)
Online-Lexikon zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Pädagogik und Fachdidaktik für LehrerInnen - Universitätslehrgänge
Regensburger Verbund für Werbeforschung (RVW)
Stiftung Karpatendeutsches Kulturerbe
Stiftung Martin-Opitz-Bibliothek
Zipser Historischer Verein/Spišský dejepisný spolok