Skip to main content

Tirolweite Studie zum Distance Learning

Tirolweite Studie zum Distance Learning


Die Umfrage zum Distance Learning an Schulen wurde von einem interdisziplinären Team der PH Tirol gezielt für das Bundesland Tirol und dessen Lehrkräfte entwickelt.
Mit den erhobenen Daten wird folgendermaßen umgegangen: Als aggregierte Daten (so genannte Makrodaten) wird bei der Datenauswertung eine Vielzahl an Einzelbeobachtungen (Mikrodaten) in einem einzigen Wert zusammengefasst, somit ist die Datenauswertung anonym.

2.317 Tiroler Lehrer:innen (= 20,7%) haben an der Studie zwischen 24.04.2020 und 08.05.2020 teilgenommen. Einen kleinen Einblick in erste Ergebnisse bietet dieses Video.


 


Erste Zwischenergebnisse vom 30.04.2020

01 Geschlechterverteilung nach Schulstufe (n = 1518)
Bitte geben Sie Ihr Geschlecht an.

sc_geschlecht


02 Berichtetes Fach nach Schulstufe (n = 1654)
Über welches Fach möchten Sie berichten? Bitte geben Sie ein Fach an, das sie im aktuellen Schuljahr unterrichten und in dem Sie die meiste Erfahrung vorweisen.

sc_fach


03 Alter der Befragten (n = 1595)

 


04 Erfahrung mit Fernunterricht vor der Corona-Krise (7 Items) nach Schulstufe
Beispielitem: Meine Schulklasse hat bereits Erfahrungen mit E-Learning gemacht.
Antwortformat: 1 = stimme gar nicht zu, 5 = stimme voll zu

 


05 Ausstattung der Lernenden zuhause (7 Items) nach Schulstufe und Fach
Beispielitem: Die Lernenden dieser Klasse haben zuhause Zugang zu einem Computer/Laptop.
Antwortformat: 1 = stimme gar nicht zu, 5 = stimme voll zu


06 Institutioneller Support während der Corona-Krise (6 Items) nach Schulgröße
Beispielitem: Ich bekomme die Anerkennung meiner Vorgesetzten für meine Umsetzung des Fernunterrichts in dieser Klasse.
Antwortformat: 1 = stimme gar nicht zu, 5 = stimme voll zu



07 Prozentualer Anteil durchgeführten Unterrichts während der Corona-Krise
In der Corona-Krise mit erzwungenem Fernunterricht können die Lernenden vermutlich nicht 100% des regulären Unterrichtsstoffs behandeln.
Wie hoch ist der Anteil des regulären Unterrichts, den Sie mit dieser Klasse in der Corona-Krise als Fernunterricht umsetzen? Bitte schätzen Sie den prozentualen Anteil.

 

Bei den Fragen zur geschätzten Arbeitszeit waren keine exakten Daten gefordert, sondern Schätzungen. Dadurch, dass nach dem prozentualen Anteil des Unterrichts, der in der Krise durchgeführt wird, gefragt wurde, spielt es keine Rolle, ob die Lehrperson in Voll- oder Teilzeit arbeitet. Insbesondere bei den nachfolgenden Fragen wurde nicht die absolute Zeit in Minuten ausgewertet, sondern das Verhältnis u.a. zum Anteil des Unterrichts, der in der Krise durchgeführt wird.


08 Ängste in der Quarantäne nach Resilienz
Beispielitem: Ich war nervös.
Antwortformat: 1 = stimme gar nicht zu, 5 = stimme voll zu

sc_resilienz


09 Schlafmittelpunkt vor und in der Krise
Der Schlafmittelpunkt ist ein Mittel aus Bettgeh- und Aufstehzeiten an Schultagen (Homeofficetagen) und Wochenenden.
Beispiel: Geht man jeden Tag um Mitternacht schlafen und steht um 8 Uhr auf, dann liegt der Schlafmittelpunkt bei 4 Uhr nachts.


10 Social Jetlag vor und in der Krise
Der Social Jetlag ist die Differenz des Schlafmittelpunkts an Wochenenden und Schultagen (Homeofficetagen).


11 Datum der Rückkehr zu Präsenzunterricht

Bitte schätzen Sie den Zeitpunkt der Rückkehr dieser Klasse zum regulären Präsenzunterricht. Regulärer Unterricht meint Unterricht wie er vor der Corona-Krise war, das heißt keine "Verdünnung", kein Schichtunterricht, keine geteilten Klassen und keine Hausübungstage. Bitte schätzen Sie das Datum im Format tt.mm.jj.

sc_rueckkehr


12 Risikogruppe (6 Items)
Es gibt Risikogruppen, die bei einer Ansteckung besonders gefährdet sind. Dazu gehören bspw. ältere Menschen ab 60 Jahren und Menschen mit Herzkreislaufstörungen, Stoffwechselerkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes, Atemwegserkrankungen oder Immunschwäche und Ähnliches.
Ich stehe für die Rückkehr zum Präsenzunterricht als Lehrkraft nicht zur Verfügung, weil …
Beispielitem: …der Gesundheitsschutz für mich nicht gewährleistet ist.
Antwortformat: 1 = stimme gar nicht zu, 5 = stimme voll zu