Skip to main content

Diversität und Inklusive Bildung

   zum Programmangebot

 

Inklusion beschreibt eine Sichtweise, in der Lernende keine Festschreibung auf „Andersartigkeit“ erfahren: Vielfalt wird als Potenzial gesehen, individuelle Lern- und Verhaltensweisen als gleichwertig anerkannt und wertgeschätzt. Im Sinne eines weiten Inklusionsbegriffes erhalten verschiedenste Dimensionen von Diversität sowie deren intersektionale Verschränkungen Beachtung. Das Team kreiert Angebote zur Reflexion eigener Haltungen und zum Wissenserwerb für die Ermöglichung inklusiver Bildung. Ziel ist eine umfassende pädagogische Antwort, um allen Beteiligten die Entfaltung ihrer Potenziale zu ermöglichen.


Schwerpunktthemen:

  • Inklusive Haltung und Unterrichtsgestaltung

  • Behinderungen, Beeinträchtigungen, Barrieren, Underachievement

  • Lernausgangslage, Entwicklungsbegleitung, besondere didaktische Erfordernisse

  • „Fördern und Fordern“: erhöhter Unterstützungsbedarf bis Begabungsförderung

  • Kooperation und multiprofessionelle Zusammenarbeit, Elternarbeit

  • Diversitätsdimensionen und Intersektionalität


Zugehörige Arbeitsgemeinschaften:
ARGE Schulschach
LLAG Sonderpädagogik/Inklusive Pädagogik