Skip to main content

Schüler:innen aktiv für die Zukunft

Schüler:innen aktiv für die Zukunft

Image

Forschungsprojekt „Design.2030“ der PHT bringt hundert Schüler:innen an einen Tisch

Die Pädagogische Hochschule Tirol (PHT) bringt gemeinsam mit Energie Tirol und im Rahmen von TIROL 2050 energieautonom rund hundert Schüler:innen aus Tirol und Salzburg einen Tag lang an den virtuellen Tisch, um sich aktiv gewählten ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit zu widmen. Bei dem Global Design Jam wurden nicht nur konkrete Lösungsideen erarbeitet, sondern es wurde auch ein Video produziert, das Einblick in die Arbeit mit den Schüler:innen und ihren Ideen gibt und im Rahmen der österreichweiten Mission Innovation Austria Week 2021 präsentiert wurde: Global Goals Design Jam - TIROL 2050 energieautonom

In Kooperation mit Energie Tirol und im Rahmen von TIROL 2050 energieautonom sowie des PHT-Forschungsprojektes #design.2030: Global Goals Design Jam fand am Montag, 26.4.2021 ein Global Goals Design Jam statt. Rund 100 Schüler:innen aus Tirol und Salzburg arbeiteten intensiv an der Frage, welche Herausforderungen angegangen werden müssen, um lokale Lebenswelten in Schule, Gemeinde, Vereinen, Haushalten usw. innovativ-nachhaltig und vor allem klimafreundlich zu gestalten. Dabei gingen sie ausgewählten Aspekten nach, wie etwa: Wie kann nachhaltiger Konsum leistbarer werden? Wie können Anreizsysteme für Fahrrad-Mobilität in der Stadt aussehen? Wie können angemessene Weltanschauungen und Mensch-Natur-Beziehungen durch intergenerationelles Lernen vermittelt werden?  Am Ende des Tages präsentieren die Schüler:innen ihre vielfältigen Ideen: Eine Family Card, die nachhaltigen Konsum für alle möglich macht - unabhängig von ökonomischen Voraussetzungen oder etwa ”ROF – Reisen Ohne Fußabdruck” - die App, die nachhaltiges Reisen möglich macht.

Das Veranstaltungsformat, das Schüler:innen aus fünf verschiedenen Schulen zusammenbrachte, fand im größeren Rahmen der Mission Innovation Austria Week (MIA) 2021 statt, einer Konferenz, die ExpertInnen ein Forum bietet, die mit der Entwicklung und modellhaften Umsetzung neuer Technologien und Lösungen den Veränderungsprozess des Energiesystems aktiv mitgestalten. Gemeinsam wird dabei an Lösungen gearbeitet, Wissen und Erfahrungen geteilt und Forderungen formuliert. Durch die Arbeit mit den Schüler:innen im Zuge des Global Goals Design Jam konnte auch jungen Menschen eine Möglichkeit gegeben werden, ihre Stimme in die MIA einzubringen und ihre Ideen für eine Transformation der Gesellschaft Richtung nachhaltige Entwicklung zu kommunizieren. 

Helga Mayr, Leiterin des Bereichs Bildung für Nachhaltige Entwicklung an der PHT und Initiatorin des Projekts resümiert am Ende des Tages: „Der heutige Tag hat wieder einmal bestätigt, wie viel in jungen Menschen steckt. Ihnen eine Stimme zu geben und ihnen Denk- und Handlungsräume bereitzustellen, um sich kritisch, kreativ und innovativ mit ihrer umgebenden Lebenswelt und Zukunftsgestaltung auseinanderzusetzen – das ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je.”

Am Global Goals Design Jam mit den Schüler:innen beteiligten sich rund zwanzig Expert:innen aus Institutionen wie dem Inncubator, Klimabündnis Tirol und Salzburg, Energie Tirol oder dem futurium Berlin. Moderiert von Helga Mayr (PHT), Anna Oberrauch (PHT) und Markus Hormeß (workplayexperience.com) wurde die gemeinsame Arbeit und die Ideen der Schüler:innen in einem Video dokumentiert, das bei der Mission Innovation  Austria Week 2021 präsentiert und diskutiert wird. Es gibt anschauliche Einblicke in die Veranstaltung und lässt Beteiligte zu Wort kommen.
 

 


 

Bildrechte Galerie
PHT