Skip to main content

MINT-Forschungssymposium der Pädagogischen Hochschule Tirol

 

ACHTUNG ERSTER VORTRAG VOM 09.11.2020 WIRD VERSCHOBEN!
Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation und einer geplanten Experimentierphase wird der erste Vortrag auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.


Alle WEITEREN TERMINE finden nach derzeitigem Planungsstand VIRTUELL via Zoom statt.
Wir freuen uns über Ihre Anmeldung, damit wir Ihnen die Zugangsdaten schicken können.


 HIER ANMELDEN

 

MINT wird als zusammenfassende Bezeichnung von Unterrichts- und Studienfächern aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik verstanden (Begriff wird im Englischen als STEM bezeichnet). Der aktuelle MINT-Nachwuchsbarometer 2020 zeigt die hohe Relevanz dieser Fächergruppe sowohl aktuell als auch für die Zukunft auf.

Das MINT-Forschungssymposium der Pädagogischen Hochschule Tirol nutzt diese interdisziplinäre Fächerstruktur und vereint zahlreiche Forschungsergebnisse und -ansätze der einzelnen Disziplinen.
Dazu referieren sowohl externe als auch interne Vortragende.

 

Herzlich gerne möchte ich Sie zu den Vortagsterminen samt anschließenden Diskussionsrunden einladen.
Mit vielen Grüßen, Sebastian Goreth


  Abstractband (Mint-Symposium)

  Termine (Mint-Symposium)


 

Montag, 09.11.2020 (VERSCHOBEN)
14:30 Uhr    

Wie kann konzeptuelles naturwissenschaftliches Lernen in der Primarstufe angebahnt werden?
– Beispiele aus dem Materialpaket Leo Saures und Basisches in unserem Alltag    
Anja Lembens, Universität Wien & Christian Nosko KPH Wien/Krems

  Abstract


Donnerstag, 10.12.2020 (Virtuelle Veranstaltung)
12:00 Uhr    

Textile Qualitäten Faser verstärkter Kunststoffe im Projekt superTEX – Produktentwicklung als Verzahnung aus Forschung, Lehre und Entrepreneurship   
Valentine Troi, troi. composites components Innsbruck
  Abstract

 

12:30 Uhr  
Implementierung eines statistischen Untersuchungsprozesses in die Sekundarschulbildung   
Martin Andre, PH Tirol
  Abstract


Mittwoch, 20.01.2021 (Virtuelle Veranstaltung)
14:00 Uhr    
Hören als Thema im Sachunterricht - Ergebnisse aus dem Projekt Primarhörer  
Thorsten Kosler, PH Tirol
  Abstract

 

14:30 Uhr    
Entwicklung von substanziellen Lernumgebungen für den Mathematikunterricht mit digitalen Technologien zur Unterstützung von Problemlösefähigkeiten durch authentische Anwendungsszenarien   
Melanie Platz, PH Tirol
  Abstract


Donnerstag, 18.02.2021 (Virtuelle Veranstaltung)
15:30 Uhr    
Problemlösen beim Programmieren von mechatronischen Systemen – Ein Überblick in unterschiedliche Forschungsaspekte   
Nico Link, Universität Dresden (D)
  Abstract


Donnerstag, 04.03.2021 (Virtuelle Veranstaltung)
15:30 Uhr  
 
Schüler:innen- und Lehrer:innenvorstellungen in ausgewählten Aspekten des Werkunterrichts   
Hannes Nepper, PH Schwäbisch Gmünd (D)
  Abstract


16:00 Uhr    
Neue Medien im Mathematikunterricht – theoretische und praktische Perspektiven auf das Beispiel der 3D-Druck-Technologie  
Ingo Witzke, Universität Siegen (D)
  Abstract


Donnerstag, 15.04.2021 (Pastorstraße 7, Hörsaal 2)
16:30 Uhr    

Fächerverbindender Unterricht in der Volksschule - Aspekte und Perspektiven des Entwicklungs- und Forschungsprojekts TecBi-primar (Mathematik, Sachunterricht, Technisches Werken)   
Timo Finkbeiner, KPH Wien/Krems
  Abstract

 

17:00 Uhr    
Das Zusammenspiel von Sprache und Fach im Chemieunterricht -Betrachtungsebenen    
Axel Eghtessad, PH Tirol
  Abstract


Mittwoch, 26.05.2021 (Pastorstraße 7, Hörsaal 2)
15:00 Uhr 
   
Effektivität außerschulischer Lernorte des naturwissenschaftlichen Unterrichts   
Christian Vollmer, PH Tirol
  Abstract

 

15:30 Uhr    
Interventionsstudie zur Wirksamkeit einer unterschiedlichen Themengestaltung im Werkunterricht -  Teaching MINTD (AT)  
Sebastian Goreth, PH Tirol
  Abstract


Dienstag, 15.06.2021 (Pastorstraße 7, Hörsaal 2)
16:00 Uhr  
 
Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen in der Sekundarstufe II – Welche normativen Ziele werden vom wem erreicht?   
Nele Kampa, PH Tirol
  Abstract

 

I-5 Kategorien