Skip to main content

Berlin-Exkursion des HLG „Nationalsozialismus, Holocaust, Antisemitismus – Geschichte und Aktualität“

Berlin-Exkursion des HLG „Nationalsozialismus, Holocaust, Antisemitismus – Geschichte und Aktualität“

Image

Bildrechte

Bildautor_in
Alexander Niederhuber (OeAD)
Bildlizenz

In Kooperation mit der Gedenk- und Bildungsstätte "Haus der Wannsee-Konferenz" fand Ende Mai eine Exkursion des Hochschullehrgangs „Nationalsozialismus, Holocaust, Antisemitismus – Geschichte und Aktualität“ nach Berlin statt.

Im Mittelpunkt der Exkursion stand die Frage nach einer wirksamen Auseinandersetzung mit Antisemitismus und dessen Prävention. Die Teilnehmer:innen besuchten unterschiedliche Lernorte, so auch das Anne Frank Zentrum. Sie lernten Vermittlungsangebote kennen, in denen sich Kinder und Jugendliche mit Geschichte auseinandersetzen und diese mit ihrer heutigen Lebenswelt verbinden.

Der Hochschullehrgang richtet sich an Lehrpersonen der Mittelschulen, der Berufsschulen und der Polytechnischen Schulen und vermittelt fachwissenschaftliche und fachdidaktische Kompetenzen. Er thematisiert aktuelle Herausforderungen zum Lehren und Lernen über Nationalsozialismus, Holocaust und Antisemitismus und bietet eigene Lernerfahrungen durch den Besuch historischer Orte, wie der KZ-Gedenkstätte Mauthausen. Der Hochschullehrgang stellt unterschiedliche Lernmaterialien und Lernsituationen vor, um Möglichkeiten eines zeitgemäßen Unterrichts zu Nationalsozialismus, Holocaust und Antisemitismus aufzuzeigen. Eine Bewerbung für den im Wintersemester 2024 startenden HLG ist noch bis 30. Juni 2024 über PH-Online möglich.

_erinnern.at_, das vom OeAD – Österreichs Agentur für Bildung und Internationalisierung – durchgeführte Programm zum Lehren und Lernen über Nationalsozialismus und Holocaust wickelt den Hochschullehrgang in Kooperation mit der PH Tirol und der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz ab.
Nähere Informationen zur Anmeldung zum HLG unter: https://ph-tirol.ac.at/node/3030