Skip to main content

Elementarpädagogik – Frühe Bildung

Das Bachelorstudium Elementarpädagogik - Frühe Bildung wendet sich an Personen, welche im elementarpädagogischen Bereich in einer Leitungsfunktion tätig sind bzw. eine solche Position anstreben.

 

  • Das Studium ist ein Bildungsangebot auf tertiärem Niveau, das zur Leitungstätigkeit in elementarpädagogischen Einrichtungen qualifiziert.
  • Die Absolventinnen und Absolventen verfügen über wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Kompetenzen in den Bereichen Bildungs- und Sozialwissenschaften, Elementarpädagogik und -didaktik, Profession und Leadership, Pädagogisch Praktische Studien sowie einer Stärkung ihrer sozialen und personalen Kompetenzen.
  • Das Studium ist ein Bachelorstudium und wird von den Pädagogischen Hochschulen im Verbund West – Pädagogische Hochschule Tirol (PH Tirol), Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein (KPH Edith Stein) und Pädagogische Hochschule Vorarlberg (PH Vorarlberg) – gemeinsam angeboten.
  • Es dauert drei Jahre und umfasst 180 ECTS-AP.
  • Das Studium ist berufsbegleitend organisiert.
  • Das Studium schließt mit dem akademischen Titel ‚Bachelor of Education‘ (BEd) ab.

 

Zulassungsvoraussetzungen und Abschluss

Voraussetzungen für die Zulassung zum Bachelorstudium Elementarpädagogik - Frühe Bildung sind die allgemeine Universitätsreife sowie eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im elementarpädagogischen Bereich, die dazu berechtigt, in einer elementaren Bildungseinrichtung (für Kinder von 0-6 Jahren) gruppenführend tätig zu sein.


Die allgemeine Universitätsreife ist durch eine der Urkunden nachzuweisen, die in § 52b Abs. 1 HG 2005 idgF festgelegt sind.
Der Nachweis über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung kann erfolgen durch:

  • Zeugnis über eine Befähigungsprüfung bzw. Diplomprüfungszeugnis einer Bildungsanstalt für Elementarpädagogik bzw. Kindergartenpädagogik
  • Abschlusszeugnis eines Kollegs für Elementarpädagogik bzw. Kindergartenpädagogik
  • Abschlusszeugnis einer vergleichbaren Ausbildung.

 

Im Zweifelsfall und über die Gleichwertigkeit und Einschlägigkeit weiterer Ausbildungen und Befähigungen entscheidet das zuständige studienrechtliche Organ der zulassenden Hochschule.
Das Studium schließt mit dem akademischen Titel ‚Bachelor of Education‘ (BEd) ab.

Inhalt und Zielsetzung

Das Bachelorstudium Elementarpädagogik - Frühe Bildung fokussiert den Bereich Führung bzw. Leitung einer elementarpädagogischen Einrichtung und zielt auf eine theoriegeleitete und forschungsbasierte qualitätsvolle Ausbildung ab.


Die Förderung und Entwicklung der persönlichen Kompetenzen hinsichtlich der Ausgestaltung einer Leitungsposition im elementarpädagogischen Bereich bildet einen Schwerpunkt. Das Spannungsfeld der Berufsgruppe zwischen der Rolle als Pädagogin, bzw. Pädagoge und als Leitungsperson wird von unterschiedlichen Perspektiven theoretisch beleuchtet und durch entsprechende praktische Erfahrungsmöglichkeiten erlebt und erarbeitet sowie kritisch-reflexiv betrachtet und analysiert.


Zugleich wird Wert auf eine Stärkung der fachlich-inhaltlichen Kompetenzen in Bezug auf die frühe Kindheit gelegt. Ziel ist eine reflexive Auseinandersetzung mit Vorstellungen und Werteorientierungen zu Kindheit und Kind, sein im Kontext pluralistisch-demokratischer Gesellschaften, in interdisziplinärer Sicht. Fundierte Kenntnisse zu Entwicklungs-, Lern-, und Bildungsprozessen von Kindern bilden die Basis für die Auseinandersetzung und Erarbeitung von organisationalen, methodischen und didaktischen Handlungsoptionen in den elementaren Bildungseinrichtungen. Die Verknüpfung der beruflichen Erfahrung mit dem wissenschaftlichen Lernzuwachs stehen im Mittelpunkt.


Neben dem Zuwachs der pädagogischen, professionsspezifischen Kompetenzen steht die Qualifikation wissenschaftlich zu arbeiten, zu forschen und zu evaluieren und diese Fähigkeiten wiederum in der Praxis anzuwenden. Durch seine Absolventinnen und Absolventen trägt das Studium Elementarpädagogik – Frühe Bildung zu einer Qualitätssicherung und -steigerung in der frühkindlichen Bildungslandschaft bei.

Dauer, Umfang und Aufbau

Das Bachelorstudium Elementarpädagogik – Frühe Bildung umfasst einen Arbeitsaufwand von 180 ECTS-Anrechnungspunkten (ECTS-AP) und kann als Vollzeitstudium (vorgesehene Studiendauer 6 Semester) oder als berufsbegleitendes Studium (vorgesehene Studiendauer 10 Semester) absolviert werden.


Dabei entfallen 60 ECTS-AP auf den Bereich Bildungs- und Sozialwissenschaften (BWS), 60 ECTS-AP auf den Bereich Elementarpädagogik und -didaktik (EPD), 30 ECTS-AP auf den Bereich Profession und Leadership (PLS) sowie 30 ECTS-AP auf den Bereich Pädagogisch Praktische Studien (PPS).


Die vier Bereiche sind in insgesamt 36 Module zu je 5 ECTS-AP aufgeteilt. In jedem Semester finden sich Veranstaltungen zu jedem Bereich. Diese sind in der Modulübersicht, welche Aufbau und Gliederung des Bachelorstudiums darstellt, genau vermerkt.


Ein genauer Einblick in Aufbau und Inhalte des Bachelorstudiums bietet das Curriculum  (vorbehaltlich allfälliger Änderungen, die sich durch den Begutachtungsprozess durch das Ministerium ergeben). Diesem können Informationen zu den Zielen, zu erwerbenden Kompetenzen, Modulen, Lehrveranstaltungen sowie entsprechenden Lehrveranstaltungstypen und ECTS-AP-Verteilung entnommen werden.


In der Lehrveranstaltungsübersicht sind kompakt die einzelnen Semester des Studiums inkl. der entsprechenden Module und Lehrveranstaltungen dargestellt.


Der erfolgreiche Abschluss des facheinschlägige Ausbildungen ergänzenden Bachelorstudiums Elementarpädagogik – Frühe Bildung qualifiziert zur Leitung einer elementarpädagogischen Einrichtung.

Organisation und Zeitplan

Das Bachelorstudium wird von den Pädagogischen Hochschulen im Verbund West – PH Tirol, KPH Edith Stein und PH Vorarlberg – gemeinsam angeboten.

Das Bachelorstudium ist berufsbegleitend organisiert und umfasst Präsenzveranstaltungen und Distance-Learning.

Den Organisationsplan für das Studienjahr 2021/22 finden Sie in Kürze hier.

 

Geplanter Beginn des Bachelorstudium Elementarpädagogik – Frühe Bildung ist 01.10.2021.

Anmeldung

Die Bewerbung um einen Studienplatz erfolgt online.


Voraussetzung ist die allgemeine Universitätsreife sowie eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im elementarpädagogischen Bereich, die dazu berechtigt, in einer elementaren Bildungseinrichtung (für Kinder von 0-6 Jahren) gruppenführend tätig zu sein.


In Kürze finden Sie hier Informationen zu den erforderlichen einzureichenden Unterlagen.
Der Anmeldezeitraum bzw. die Bewerbungsphase für das Studium ist vom 27.02.2021 – 21.03.2021.

FAQ, Studienberatung und Kontakt

Hier finden Sie eine Liste der gängigen Fragen und die entsprechenden Antworten (verlinkt).

Sollten Sie noch weitere Fragen zum Bachelorstudium Elementarpädagogik – Frühe Bildung haben, können Sie sich gerne persönlich melden:


Barbara Benoist-Kosler, M.A.
Professorin für Elementarpädagogik
Institut für Studien der Elementar- und Primarstufe
Tel: +43 664 88752190
Mail: barbara.benoist@ph-tirol.ac.at