Skip to main content

Das Projekt während Corona 2020 – 2021

Das Projekt während Corona 2020 – 2021

Image

Bildrechte

Lehrer:innen-Gesundheit

Was geschah im Projekt Lehrer:innen-Gesundheit im letzten Jahr? Eines vorweg – keine der mittlerweile 70 Schulen beendete das Projektvorhaben. Warum das so war, beruht auf folgenden Gelingensfaktoren: Das Projektkonzept weist in seinem Aufbau und seiner Abwicklung die notwendige FLEXIBILITÄT auf, welche nicht nur durch ein multiprofessionelles Team, sondern auch durch die Vernetzung unterschiedlicher Partner möglich wird. Bereits 2020 wurde das Analysetool zur Erfassung von Gesundheitsressourcen im Lehrberuf (COPING) durch die Merkmale Distance Learning und Distance Teaching ergänzt. Bei allen Schulen wurde der Projekt-Förderzeitraum um sechs Monate verlängert. Durch diese zeitliche Erweiterung konnten Schulen individuell entscheiden, in welcher Form sie das Projekt während des letzten Jahres weiterführen. So gab es Schulen, die die Weiterführung des Projekts auf einen späteren Zeitpunkt verschoben haben, andere (der Großteil) wiederum nutzten die virtuellen Angebote der Referent:innen. Vom Frühjahr 2020 bis Ende des Sommersemesters 2021 fanden im Projekt rund 50 virtuelle Veranstaltungen statt, die sich thematisch auf die aktuelle Belastungssituation von Lehrpersonen und Schulleitungen bezogen. Es gab einen deutlichen Anstieg von Fortbildungen zu Themen wie körperliche und mentale Entspannung, Zeit- und Stressmanagement, Umgang mit ständiger Erreichbarkeit und Resilienz.

I-4 Kategorien