Skip to main content

MINT | Was denken Schüler:innen über Roboter? - Ergebnisse aus qualitativen Befragungen in den Fächern Sachunterricht und Werken

Bildrechte

Bildautor_in
SMT
Bildlizenz
Artikelbild
Beginn
Ende
Ort
Pastorstraße 7, Hörsaal 2
Details

VORTRAGENDE:
Leah Camilla Rusch ist Mitarbeiterin im Projekt VidNuT an der Pädagogischen Hochschule Tirol

und Dr. Sebastian Goreth ist Professor für Fachdidaktik Technischen und Textilen Werkens an der Pädagogischen Hochschule Tirol

 

DISKUSSIONSLEITUNG:
Dr. phil. Sebastian Goreth, M.A


Schüler:innenvorstellungen haben eine herausragende Rolle für Lehr-Lern-Prozesse (Gropengießer & Marohn, 2018). Seit einigen Jahren stehen diese im Fokus des naturwissenschaftlichen Unterrichts und aktuell auch zunehmend im Zentrum des Werkunterrichts (Nepper & Gschwendtner, 2020; Wolf et al., 2021 im Druck).
Zudem haben Roboter bzw. roboterähnliche Maschinen heutzutage einen großen Einfluss auf die derzeitige und auch zukünftige Lebenswelt. Daher sollte sich bereits im Schulalter dieser Thematik angenommen werden, um sich im Sinne einer Allgemeinbildung in einer immer stärker von Technik geprägten Welt zurechtfinden zu  können.
Dieser Vortrag stellt eine qualitative Inhaltsanalyse von N = 57 Interviews mit Schüler:innen und ergänzenden Zeichnungen vor. Im Fokus stehen die Fragen welche Vorstellungen über den Zweck und Einsatz von Robotern im Alltag existieren und welche Vorstellungen über deren Aufbau bzw. Funktionsweise vorhanden sind. Die Ergebnisse dienen der Einbettung in Videovignetten zur Förderung einer adäquaten Vorgehensweise bereits in der Lehramtsausbildung.

Org-Einheit
Terminkategorie