Skip to main content

eLecture digiPH3: Untertitel in Lehrfilmen braucht man nicht – oder doch?

Bildrechte

Bildautor_in
Virtuelle PH
Bildlizenz
Artikelbild
Beginn
Ende
Ort
vph.adobeconnect.com/digiph1/
Details

Die positive Wirksamkeit von Untertiteln ist unumstritten in der Forschung. Aber wie gestaltet sich dies in der Realität bei Schüler/innen (SuS)? Dieser Frage gingen wir in einem Forschungsprojekt an der PH Tirol nach und haben mit Hilfe der Unterstützung des Tiroler Bildungsinstituts – Medienzentrum (TMZ) Untertitel in zwei Lehrfilme einfügen können. Im Projekt befragten wir SuS der Primar- und Sekundarstufe 1 zunächst zu ihrer Einstellung zu Untertiteln. Anschließend, sah jeweils die Hälfte der SuS den Film mit oder ohne Untertitel im Rahmen einer Unterrichtsstunde. Im Anschluss stellten wir allen SuS Wissensfragen in Form von Fragebögen zum Filminhalt. Die Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus dem Projekt stellen wir in dieser eLecture vor und möchten Sie gerne mit unseren Zuseher/innen diskutieren.

Sabrina Gerth (Deutsch/Mehrsprachigkeit) und Claus Oberhauser (Geschichte/Politische Bildung) sind Lehrende an der PH Tirol. Sie arbeiteten gemeinsam an dem interdisziplinären Forschungsprojekt, um den Einfluss von Untertiteln auf der sprachlichen und wissensvermittelnden Ebene im Unterricht zu erforschen.

In der eLecture zeigen wir den theoretischen Hintergrund von Untertiteln in Lehrfilmen, die praktische Durchführung des Projekts, dessen Ergebnisse und unsere Schlussfolgerungen. Das Projekt hat bereits zu Änderungen am TMZ geführt, auf die wir ebenfalls eingehen werden.
Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn Sie:

• mehr über den Einfluss von Untertiteln auf Wissenserwerb bei SuS wissen möchten.

• ein praktisches Beispiel des Einsatzes von Lehrfilmen kennenlernen wollen.

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Terminkategorie