Skip to main content

MINT | Schüler:innenvorstellungen wahrnehmen - Forschungsprojekt VidNuT (Videovignetten in Naturwissenschaft, Technik und Textil)

Bildrechte

Bildautor_in
SMT
Bildlizenz
Artikelbild
Beginn
Ende
Ort
Pastorstraße 7, Hörsaal 2
Details

VORTRAGENDER:
Dr. Axel Eghtessad ist Hochschulprofessor für Chemiedidaktik an der Pädagogischen Hochschule Tirol

DISKUSSIONSLEITUNG:
Dr. phil. Sebastian Goreth, M.A


Die Vorstellungen von Schüler:innen zu fachlichen Phänomenen, Inhalten und Erklärungen sind der Andockpunkt, von dem lernwirksamer Unterricht ausgeht. Vorstellungen, Präkonzepte, Alltagsvorstellungen usw. sind verschiedene Begriffe, die die Sicht von Schüler:innen beschreiben. Sie sind die unterschiedlichen Ausgangszustände und Stationen auf den Lernwegen, die die Schüler:innen durchlaufen, um einen Lernfortschritt zu erzielen. Welche Schüler:innenvorstellungen sind dabei lernwirksam, welche lernhemmend? Bestimmt der Umgang der Lehrperson mit den Vorstellungen den Lernfortschritt?
Im Rahmen des Beitrags wird das Projekt VidNuT vorgestellt: Wie kann man Videovignetten einsetzen, um (angehende) Lehrkräfte in die Lage versetzen,  Vorstellungen gezielt wahrzunehmen, sie zu interpretieren und unterrichtliche Handlungsoptionen zu bewerten bzw. zu entwickeln? Studierende und Lehrpersonen arbeiten dabei mit Videovignetten, d.h. verdichteten Fallbeispielen, aus Unterricht. Ziel von VidNuT ist die Generierung von Materialien und Best-Practice-Konzepten für die Aus- und Fortbildung.
Durch den Zusammenschluss kleiner Fächer (Chemie, Physik, Technik und Textil) an verschiedenen Hochschulstandorten in Österreich, der Schweiz und Deutschland werden Lehrveranstaltungskonzepte entwickelt. Es werden Vignetten zu thematisch verschiedenen Vorstellungen entwickelt und in didaktisch-methodisch  unterschiedlichen Lehrveranstaltungskonzepten eingesetzt.

Org-Einheit
Terminkategorie