fachdidaktikzentrum.at

Sie werden zur Starseite des Zentrums für Fachdidaktik der PH Tirol umgeleitet!

 

 

 

 

 

 

Organisationseinheit: 

Zentrum für Fachdidaktik aktuell

Mediale Darstellung der Wirklichkeit als Modell: Projektbericht zu einer Lehrveranstaltung im Schwerpunkt Mathematik

Bild 3

Text: Andre Martin

Digitale und analoge Medien nehmen im pädagogischen Alltag einen immer höheren Stellenwert ein. Ziel der Lehrveranstaltung war es, Medien für den Mathematikunterricht kennenzulernen und situationsadäquat im pädagogischen Handlungsfeld einsetzen zu können. Die Studierenden konnten erfahren, dass der zielgerichtete Einsatz von Medien im Mathematikunterricht zur Förderung der Kreativität der Schüler*innen aller Altersgruppen beiträgt und differenzierter und selbstgesteuerter Unterricht durch die Vielfalt der verschiedenen Medien begünstigt und vereinfacht wird.

Lehrgangsabschluss

Am Dienstag, dem 23.04.2019 fand im Rahmen einer Abschlussfeier die Zeugnisverleihung des Lehrgangs „Schulische Handlungsfelder bei Lernstörungen, Lese- Rechtschreibschwäche und Rechenschwäche“ statt.

Der in Kooperation mit der UMIT erstmals angebotene Lehrgang dauerte insgesamt zwei Jahre, umfasste 15 ECTS und war eine Reaktion auf den hohen Qualifizierungsbedarf von Lehrpersonen in den Bereichen der Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche.

Rückblick LEAR 2019: Language Education & Acquisition Research Symposium 2019 - Focusing On Early Language Acquisition

Bei der Experten-Tagung an der Katholischen Universität Eichstätt kamen führende Wissenschaftler im Bereich Früher Fremdsprachenerwerb vom 11.-12. April 2019 zusammen. Diese Tagung wurde von der Professur für Englischdidaktik (Prof. Heiner Böttger und Dr. Tanja Müller) zusammen mit der PH Tirol organisiert (Prof. Julia Festman). Die Reihe von Expertenvorträgen deckten die Bereiche Bi- und Multilingualität, Kognitive Potentiale, Diversität, Fremdsprachenfrühbeginn, Kompetenz- und Standardentwicklung, Sprachvermittlung und Educational Neuroscience ab. Ein hoch aktueller Tagungsband mit Beiträgen der Vortragenden sowie Interviews, die von Studierenden der KU Eichstätt mit den Vortragenden durchgeführt wurden, wird in Kürze erscheinen.

Bildungsstandards M4 – Ergebnisse

Am 03.04.2019 fand im Landhaus 2 die Großveranstaltung zur Präsentation der BIST M4 Ergebnisse 2018 statt. Sie wurde von Vizerektorin Elfriede Alber und Vizerektorin Irmgard Plattner eröffnet.

Bildungsstandards M4 – Ergebnisse

Am 03.04.2019 fand im Landhaus 2 die Großveranstaltung zur Präsentation der BIST M4 Ergebnisse 2018 statt. Sie wurde von Vizerektorin Elfriede Alber und Vizerektorin Irmgard Plattner eröffnet.

2. Österreichischer Vorlesetag - Wir waren dabei!

Bildinfo: von links nach rechts: Benjamin Fliri (UIBK), Caroline Bader (UIBK), Buket Neseli (PHT), Verena Gucanin-Nairz (PHT), Sabrina Gerth (PHT), Christine Reiter (PHT), Julia Festman (PHT), Schuldirektorin Frau Loferer, nicht im Bild Johannes Odendahl (UIBK)

Das Team des RECC Deutsch und Mehrsprachigkeit beteiligte sich an der Aktion des Vorlesetages in Österreich am 28. März 2019. Wir haben in 11 Klassen an einer Volksschule in Innsbruck vorgelesen. Hierfür hat jede/r Vorleser/in selbst ein Buch – der Klassenstufe entsprechend – gewählt. Die Begeisterung der Kinder für das Vorlesen war enorm und hat uns zu weiteren Aktionen dieser Art sehr motiviert.

Design 2030

Das gesamte 21. Jahrhundert ist ein Zeitraum, der durch sogenannte „Global Grand Challenges“, wie Ressourcenübernutzung, Umweltverschmutzung oder Klimawandel geprägt ist. Neben diesen bedrohlichen Prozessen sind es intendierte hochdynamische Entwicklungen, wie Globalisierung und Digitalisierung, die ebenfalls als Herausforderungen gesehen werden müssen.

4. Tagung Zukunft Fachdidaktik GW

Im April 2019 findet zum 4. Mal die Tagung "Zukunft Fachdidaktik GW" in Schlierbach statt, die vom Verein für geograhische und wirtschaftliche Bildung in Österreich organisiert wird. In diesem Jahr steht das Thema "Konsum und Finanzen in der sozioökonomischen Bildung" im Mittelpunkt.

Einladung Bildungsstandards M4 – Ergebnisse

BIST - (c) BIFIE

Blick auf den Landesbericht.
Nutzung der Ergebnisse für die Arbeit in der Bildung.
Ausblick auf die Zukunft der Standardüberprüfung: Die
Individuelle Kompetenz- und Potentialmessung (iKPM).

Termin: 3. April 2019    Ort: Landhaus 2, Heiliggeiststraße 7-9, Innsbruck

 

Rückblicke auf das 2. Symposium zur forschungsgeleiteten Lehre in Innsbruck

Räume für die forschungsgeleitete Lehre stärken

Am 11.März 2019 fand im Haus der Begegnung in Innsbruck das 2. Symposium zur forschungsgeleiteten Lehre in der Lehrer/innenbildung statt. Das Symposium hat zum Ziel, Forschende und Dozierende der österreichischen Hochschullandschaft zusammenzubringen, um einen Austausch zu Fragen der Verknüpfung von Forschung und Lehre anzuregen.

2. Symposium "Forschungsgeleitete Lehre" am 11. März im Haus der Begegnung

Das Symposium „Forschungsgeleitete Lehre in der Lehrer/innenbildung“ wendet sich an Hochschullehrer/innen mit verschiedenen fachlichen Ausrichtungen. Es dient dem Transfer von Forschung in das (Hochschul-) Lehrsetting unterschiedlicher methodischer und inhaltlicher Zuordnung.

Hier finden Sie alle Infos zum Programm für das 2. Symposium am 11. März 2019 von 10.30 - 16.30 Uhr im Haus der Begegnung Innsbruck: Programm Symposium

Wie wirkt sich die Digitalisierung in Volksschulen auf den Schriftspracherwerb aus? – Sabrina Gerth & Julia Festman

Aktuell wird die Debatte um die Digitalisierung in den Schulen ausgiebig in der Politik und den Medien geführt. Weltweit wird daran gearbeitet, mehr neue Technologien in die Klassenzimmer zu bringen. Leider wird noch relativ wenig Grundlagenforschung zum Einsatz digitaler Medien in der Fachdidaktik betrieben. Diese ist aber essentiell, um eine Basis zu schaffen, damit die Prozesse des Schriftspracherwerbs und der Einfluss der Digitalisierung auf die schulischen Lernprozesse besser verstanden werden.

Fachdidaktische Konzepte im Schriftspracherwerb in Tiroler Volksschulen und der Aspekt Mehrsprachigkeit – Julia Festman, Sabrina Gerth, Christine Reiter & Elfriede Alber

Nationale wie internationale Schulleistungsstudien haben mehrfach gezeigt, dass viele Kinder – zum Teil massive – Schwierigkeiten bei ganz grundsätzlichen Kompetenzen wie Lesen und Schreiben haben. Aus wissenschaftlicher Sicht fehlen empirische Befunde, die eindeutig belegen, welche der verfügbaren didaktischen Konzepte für die einzelnen Teilbereiche des Schriftspracherwerbs besonders förderlich sind (Schneider, 2017).

LEAR 2019: Language Education & Acquisition Research Symposium 2019 Focusing On Early Language Acquisition 11. & 12. April 2019

Prof. habil. Mag. Julia Festman, PhD organisiert zusammen mit der Professur für Englischdidaktik (Prof. Dr. Heiner Böttger, Dr. Tanja Müller) am 11. und 12. April 2019 eine Tagung an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Bei LEAR 2019 präsentieren anerkannte WissenschaftlerInnen aus den verschiedenen Bereichen des frühen Fremdsprachenlernens ihre neuesten Forschungsergebnisse zu den Themenschwerpunkten: 

Präsentation

Martin Andre

Präsentation eines Papers am 11th Congress of European Research in Mathematics Education – CERME 11

Wir bauen Zukunft! - LAG Bildung für nachhaltige Entwicklung und Gesundheit

Diese Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der LAG Bildung für nachhaltige Entwicklung und Gesundheit ist dazu gedacht, Pädagoginnen und Pädagogen dabei zu unterstützen, Lernanlässe für Kinder und Jugendliche anzubieten, damit diese die „Kompetenzen des 21. Jahrhunderts“ entwickeln können und Lust bekommen, ihre Zukunft verantwortungsvoll mit zu gestalten. Dafür wird in die Denk- und Arbeitsweise des Design Thinkings eingeführt.

Entwickelte und Erprobte Materialien zur wirtschaftlichen Bildung in der Sekundarstufe 1

Im Rahmen des Projekts "INSERT" entwickeln praktizierende Lehrer/innen in der Sekundarstufe 1 gemeinsam mit Fachdidakter/innen an Pädagogischen Hochschulen und Universitäten Lehr-Lern-Arrangements für die sozio-ökonomische Bildung. Diese werden erprobt, weiterentwickelt und auf der Homepage https://insert.schule.at/ frei zugänglich publiziert.

Wirtschaft – Was geht mich das an? - SCHÜLF-Veranstaltung für die Sekundarstufe 1

Wie bereite ich Wirtschaftsthemen auf, die Jugendliche und ihre Lebenswelten miteinbeziehen und Wirtschaft als mitgestaltbar begreifbar machen?

Wirtschaft – Was geht mich das an? - SCHÜLF-Veranstaltung für die Sekundarstufe 1

Wie bereite ich Wirtschaftsthemen auf, die Jugendliche und ihre Lebenswelten miteinbeziehen und Wirtschaft als mitgestaltbar begreifbar machen?

CARN D.A.CH-Tagung an der PHT

Chr. Lechner CARN D.A.CH-Tagung an der PHT

Die 7. CARN D.A.CH. Tagung wurde vom 18. bis 19. Januar 2019 an der Pädagogischen Hochschule Tirol im Schloss Mentlberg abgehalten.

 

Drei Projekte des Zentrums für Fachdidaktik werden vom TWF gefördert

v.l.n.r.: Tilg, Festman, Kosler, Wirnitzer, Oberhauser

Beim diesjährigen Festakt des Tiroler Wissenschaftsfonds am 18.01.2019 konnten sich drei Wissenschaftler_innen der Pädagogischen Hochschule über eine Förderung ihrer erfolgreich evaluierten Projekte freuen.

3. Tiroler Vorlesetag

Das RECC Deutsch und Mehrsprachigkeit beteiligt sich am 3. Tiroler Vorlesetag mit einer Veranstaltung an einer Innsbrucker Volksschule am Vormittag. Ziel der Veranstaltung ist es, SchülerInnen mit mehrsprachigen Märchen vertraut zu machen und auf spielerisch-kreative Weise das Vorlesen in verschiedenen Sprachen auszuprobieren.

Markthalle der Sprachen und Kulturen am Tag der Sprachen, 26.09.2018

Rag der Sprachen

Anlässlich des Europäischen Tags der Sprachen am 26. September, organisierten wir gemeinsam mit Katrin Schmiderer und Benjamin Fliri vom Institut für Fachdidaktik der Universität Innsbruck im Rahmen des RECC Deutsch & Mehrsprachigkeit eine Markthalle der Sprachen und Kulturen. Die eingeladenen SchülerInnen der HAK Innsbruck und der NMS Kematen erhielten, nach einer Einführung in die Mehrsprachigkeit Europas, die Möglichkeit selbst neue Sprachen in Schnupperkursen kennenzulernen.

CARN D. A. CH Tagung vom 18. 01. - 19. 01. 2019

Logo_CARN

18. 01. - 19. 01. 2019 – deutschsprachige „CARN D.A.CH“-Tagung

Wir laden Sie/euch herzlich ein zur Tagung des deutschsprachigen CARN D.A.CH. 2019 vom 18. bis 19. 01. 2019.

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wie bei der letzten Zusammenkunft in Bielefeld vereinbart, veranstalten wir diese Tagung an der Pädagogischen Hochschule Tirol, 6020 Innsbruck, Österreich. Das Motto unserer Tagung des Collaborative Action Research Networks ist „Nachhaltige Bildung“.

Holzwege - Einladung

Holzwege

Im Rahmen des Bildungsprojeks Wood’s up wurde in Zusammenarbeit des Vereins klasse!forschung, der Universität Innsbruck und der Pädagogischen Hochschule ein Experimentierkoffer für Volksschulkinder zum Thema Holzrecycling entwickelt.