fachdidaktikzentrum.at

Sie werden zur Starseite des Zentrums für Fachdidaktik der PH Tirol umgeleitet!

 

 

 

 

 

 

Organisationseinheit: 

Aktuelles aus dem Zentrum für Fachdidaktik

3. Tiroler Vorlesetag

Das RECC Deutsch und Mehrsprachigkeit beteiligt sich am 3. Tiroler Vorlesetag mit einer Veranstaltung an einer Innsbrucker Volksschule am Vormittag. Ziel der Veranstaltung ist es, SchülerInnen mit mehrsprachigen Märchen vertraut zu machen und auf spielerisch-kreative Weise das Vorlesen in verschiedenen Sprachen auszuprobieren.

Markthalle der Sprachen und Kulturen am Tag der Sprachen, 26.09.2018

Rag der Sprachen

Anlässlich des Europäischen Tags der Sprachen am 26. September, organisierten wir gemeinsam mit Katrin Schmiderer und Benjamin Fliri vom Institut für Fachdidaktik der Universität Innsbruck im Rahmen des RECC Deutsch & Mehrsprachigkeit eine Markthalle der Sprachen und Kulturen. Die eingeladenen SchülerInnen der HAK Innsbruck und der NMS Kematen erhielten, nach einer Einführung in die Mehrsprachigkeit Europas, die Möglichkeit selbst neue Sprachen in Schnupperkursen kennenzulernen.

CARN D. A. CH Tagung vom 18. 01. - 19. 01. 2019

Logo_CARN

18. 01. - 19. 01. 2019 – deutschsprachige „CARN D.A.CH“-Tagung

Wir laden Sie/euch herzlich ein zur Tagung des deutschsprachigen CARN D.A.CH. 2019 vom 18. bis 19. 01. 2019.

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Holzwege - Einladung

Holzwege

Im Rahmen des Bildungsprojeks Wood’s up wurde in Zusammenarbeit des Vereins klasse!forschung, der Universität Innsbruck und der Pädagogischen Hochschule ein Experimentierkoffer für Volksschulkinder zum Thema Holzrecycling entwickelt.

5 RECC-Labels für das Zentrum für Fachdidaktik

v.l.n.r. Konrad Krainer, Claus Oberhauser, Artur Habicher, Thorsten Kosler, Heimo Senger, Jörg Meier, Paul Hofmann, Christian Dorninger, vorne v.l.n.r. Christa Juen-Kretschmer, Julia Festman

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) verlieh am 18. Mai 2018 in Wien das Qualitätslabel „Regional Educational Competence Centre – RECC“ bis zum Mai 2021 an fünf Fächer des Zentrums für Fachdidaktik der PHT. Vier Qualitätslabel, Deutsch & Mehrsprachigkeit, Geographie und Wirtschaftskunde, Mathematik und Darstellende Geometrie sowie Physik, wurden in Kooperation mit der Universität Innsbruck vergeben.

Reifeprüfung Englisch AHS – Benchmarks Writing

Sie finden auf dieser Webseite bewertete Maturaperformanzen von Schüler/innen an Allgemeinbildenden Höheren Schulen zu unterschiedlichen Aufgabenformaten der standardisierten Reife- und Diplomprüfung aus den Maturaterminen der letzten Jahren. Diese Performanzen wurden von Expert/innen aus einer größeren Sammlung von authentischen Schreibperformanzen ausgewählt und sollen den österreichischen Lehrpersonen als Orientierungshilfe und Trainingsmaterial dienen.

Materialien zur Fortbildung "Ay caramba! Die Simpsons und andere Zeichentrickfilme im Geschichtsunterricht"

Ay caramba! Comic- und Zeichentrickfilme mit historischen Bezügen sind geschichtskulturelle Zeugnisse, die das Geschichtsverständnis von Kindern und Jugendlichen maßgeblich mitgestalten können. Die Dekonstruktion solcher Filme führt zu einem besseren Verständnis von Vergangenheit und Gegenwart und macht gleichzeitig Lust auf Geschichte.

Bildungsstandards M8 - Ergebnisse

Bildungsstandards M8 - Ergebnisse

Am 18. April 2018 findet an der Pädagogichen Hochschule Tirol eine Tagung zum Thema "Bildungsstandards M8 - Ergebnisse - Blick auf den Landesbericht. Nutzung der Ergebnisse für die Arbeit in der Bildung!" statt.

Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein und freuen uns auf Ihr Kommen.

 

INSERT – International Research Network for Socio-Economic Education and Reflection

Schon sehr früh sind junge Menschen in unserer hochgradig ökonomisch durchdrungenen Gesellschaft dazu angehalten, ökonomisch geprägte Alltags- und Lebenssituationen (Konsum, Haushalt, Arbeitswelt, etc.) zu bewältigen und mitzugestalten.  Eine Befähigung zur Orientierung, zur Bildung einer begründeten und ethisch fundierten Meinung sowie zur mündigen Mitwirkung an wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Prozessen ist daher unbedingt erforderlich.

Didaktik am Montagabend - „Fachspezifisches Denken als Orientierung für die Fachdidaktik. Zum naturwissenschaftlichen Denken im Sachunterricht“

Naturwissenschaftliches Denken wird in der Sachunterrichtsdidaktik und in den naturwissenschaftlichen Didaktiken in der Regel als ein Denken gemäß einer allgemeinen Heuristik (Frage, Hypothese, Experiment, Deutung) verstanden.

Eine Markthalle der Sprachen und Kulturen – Tirol spricht viele Sprachen

Europäischer Tag der Sprachen

Anlässlich des Europäischen Tags der Sprachen am 26. September organisierte der Bereich Didaktik der Sprachen (IMoF) des Instituts für Fachdidaktik der Universität Innsbruck mehrsprachige Workshops, um es SchülerInnen zu ermöglichen, die Sprachenvielfalt auch abseits der an Schulen unterrichteten Fremdsprachen besser kennenzulernen.

16. Bundesweites Seminar: Interkulturalität und Mehrsprachigkeit in der schulischen Praxis.

16. Bundesweite Seminar Interkulturalität und Mehrsprachigkeit in der schulischen Praxis

Die Abteilung I/4 (Migration und Schule) des Bundesministeriums für Bildung (BMB) organisiert mit dem Bundeszentrum für Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit (BIMM) und mit dem Zentrum für Fachdidaktik der Pädagogischen Hochschule Tirol das 16. Bundesweite Seminar zum Schwerpunktthema "Sprachliche Bildung in der inklusiven Pädagogik".

Lehrerfortbildung zum Arbeiten mit Satellitenbildern

Satellitenbilder sind aus einem zeitgemäßen GW-Unterricht nicht wegzudenken. Wo liegen ihre Möglichkeiten aber auch Grenzen als Medium im Unterricht. Das Seminar ist dreiteilig aufgebaut:

Lehrerfortbildung zur reflexiven Kartenarbeit

Reflexive Kartenarbeit ist eine Kartenarbeit des kritischen Hinterfragens. Die Omnipräsenz von Karten im Unterrichtsalltag wie auch im Alltag selbst, ist ein guter Grund, Karten reflexiv statt nur auswertend-konsumierend zu betrachten.
Das Seminar ist dreiteilig aufgebaut:
A: Einführung in das Thema und Umsetzungsbeispiele (Seminar Teil 1)
B: Durchführung vorgestellter oder eigener Beispiele der TeilnehmerInnen im eigenen Schulunterricht;

ECML-Projekt: ARC - Action Research Communities for Languages Teachers

Action research communities for language teachers

Lehrer_innen spielen eine entscheidende Rolle im Qualitätsprozess des Sprachenunterrichts. Dieses Projekt wird Sprachenlehrer_innen, die an einer Schule in Europa unterrichten, dabei helfen, Aktionsforschung zu beschreiben und sie auf Möglichkeiten hinzuweisen, wie dieses Kerninstrument zu einem erhöhten Selbstvertrauen und zur Professionalisierung führen kann.

Veranstaltungen, Symposien

Symposium Teilnehmer_innen

Der 27. DGFF Kongress "Sprachen lernen integriert - global, regional, lokal" findet vom 27. bis 30. September 2017 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt.

Das Bundesseminar "Der Grundschullehrplan für Fremdsprache und methodisch-didaktische Implikationen für den Unterricht" findet am 20. Oktober an der PH Salzburg statt.

Einladung zur Vortragsreihe „Didaktik am Montagabend (DiMa)"

Einladung zur Vortragsreihe "Didaktik am Montagabend (DiMa)"

Design-Based Research als Forschungsprogramm für praxisorientierte fachdidaktische Forschung am Beispiel der Anfangsoptik

Rückblick: Symposium Nationaler Bildungsbericht

Nationaler Bildungsbericht 2015

Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem BIFIE und dem Fachdidaktikzentrum der PHT fand am Mittwoch, 22. Februar 2017 von 10:30 bis 15:30 Uhr im großen Hörsaal der PHT ein Symposium zum Nationalen Bildungsbericht Österreich, der im Mai 2016 publiziert wurde, statt.

"Schlaue Luxe" - Tirols Jugend erforscht die Natur zu Licht und Energie“

Tirols „Schlaue Luxe“, Kinder und Jugendliche von 6-18, aus 6 Schulen der Region Innsbruck Süd, erforschen gemeinsam mit 6 Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft die Natur, um daraus innovative, technische Lösungsansätze in den Bereichen Energie, Beleuchtung und Biotechnologie abzuleiten. Es gilt die Jugend für Forschungshighlights der Region nachhaltig zu begeistern und zukünftige spannende Arbeitswelten in F&E aufzuzeigen.
Kurzfassung ades Projektes:

"Schlaue Luxe" - Tirols Jugend erforscht die Natur zu Licht und Energie“

Glühbirne

Tirols „Schlaue Luxe“, Kinder und Jugendliche von 6-18, aus 6 Schulen der Region Innsbruck Süd, erforschen gemeinsam mit 6 Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft die Natur, um daraus innovative, technische Lösungsansätze in den Bereichen Energie, Beleuchtung und Biotechnologie abzuleiten. Es gilt die Jugend für Forschungshighlights der Region nachhaltig zu begeistern und zukünftige spannende Arbeitswelten in F&E aufzuzeigen.
Kurzfassung ades Projektes:

Fortbildungen zur reflexiver Karten- und Bildarbeit im GW-Unterricht

Bilder und kartographische Darstellungen bilden für LehrerInnen des Unterrichtsfaches Geographie und Wirtschaftskunde wichtige Materialien zum Einsatz im Unterrichtsalltag. Sie bieten eine breites Anwendungsspektrum zum kompetenzorientierten Arbeiten, die Nutzung im Unterricht beschränkt sich aber oft auf rein deskriptive Auswertungsmethoden, die das Verständnis von Bild bzw. Karte als "Abbild" vermitteln.

„Gute Schule - Guter Job - Gutes Geld!“ - Re-, De- und Neukonstruktion von Lebensqualitäts-Vorstellungen von Jugendlichen im Lichte soziokultureller Vielfalt

Wie sieht meine Vorstellung von einem Guten Leben aus? Selten stellen Menschen sich diese Frage bewusst, obwohl alltägliches Denken und Handeln häufig wie selbstverständlich von den Vorstellungen darüber, geprägt werden. Bildung für nachhaltige Entwicklung soll einen Beitrag dazu leisten, Individuen dabei zu unterstützen, vor dem Hintergrund sich stetig wandelnder globaler  Herausforderungen immer wieder neue Antworten auf diese abstrakte Frage zu finden.