Ringvorlesung "Exklusion und Bildung"

In der Vortragsreihe möchten wir uns aus gesellschaftstheoretischer Perspektive dem Zusammenhang von Exklusion und Bildung widmen und den begonnenen Austausch über Fragen der Inklusiven Pädagogik fortführen.
Ausgehend von aktuellen Zeitdiagnosen zu gesellschaftlichen Exklusionsprozessen, wollen wir den Anteil der Bildung und ihrer Institutionen an Ausgrenzung und Marginalisierung betrachten. Dazu haben wir bekannte Bildungs- und Sozialwissenschaftler/innen eingeladen, um von den Grenzen des Bildungssystems her über Mechanismen der Produktion und Reproduktion sozialer Ungleichheit und Benachteiligung sowie über Möglichkeiten und Wege ihrer Überwindung in der alltäglichen pädagogischen Praxis nachzudenken.


Terminübersicht:
28.03.19 - Udo Sierck: Widerspenstig, eigensinnig, unbequem: Die unbekannte Geschichte behinderter Menschen (PHT - 7F8.TGV5A04)
04.04.19 - Gudrun Quenzel: Soll Bildung jetzt auch noch gesund sein? Über die vielfältigen Zusammenhänge von sozialen und gesundheitlichen Ungleichheiten (KPH - ES1FB4010)
11.04.19 - Wolfgang Jantzen: Exklusion und institutionelle Gewalt. Kartographie und Dialektik einer Pädagogik der Befreiung (KPH - ES1FB4011)
02.05.19 - Kerstin Ziemen: Kompetenz für Inklusion oder „Dafür sind wir nicht ausgebildet ...“ (KPH - ES1FB4012)
09.05.19 - Gregor Wolbring: The Disabling and Enabling World of Ability expectation and Ableism (PHT - 7F8.TGV5A05)
16.05.19 - Inci Dirim: Deutschförderklassen – der Königsweg zur Reduzierung sprachlicher Exklusion? (PHT - 7F8.TGV5A06)
06.06.19 - Oliver Musenberg: „GemEINSAMER Gegenstand“. Zur Irritation von Fachlichkeit und Differenzierung im inklusiven Unterricht (KPH - ES1FB4013)
13.06.19 - Hans Weiß: Kinderarmut als Exklusionsfaktor im Bildungswesen – Was heißt dies für eine Inklusive Pädagogik? (PHT - 7F8.TGV5A07)
27.06.19 - Jos Boys: Towards inclusive learning spaces


Die Vortragsreihe wird vom Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung und dem Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Innsbruck in Kooperation mit dem Landesschulrat für Tirol, der Pädagogischen Hochschule Tirol und der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Edith Stein veranstaltet.
Organisation: Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Dr. Mishela Ivanova, Prof. Dr. Lisa Pfahl.


Die Veranstaltungsreihe oder einzelne Veranstaltungen können als Fortbildung für Pädagoginnen und Pädagogen aller Schularten über die Pädagogische Hochschule Tirol oder die Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein angerechnet werden.

Dafür ist eine Anmeldung über das Online-Formular 
Anmeldung ph-tirol.ac.at/anmeldung-ringvorlesung erforderlich.


Die Räume sind für Rollstuhlfahrer*innen barrierefrei.
Auf Wunsch können mobile FM Geräte zur Verfügung gestellt werden.
Bitte melden Sie sich bei Unterstützungsbedarf frühzeitig unter inklusion-ILS@uibk.ac.at

Detailinformationen - Download von Flyer und Plakat:

Kategorie(n): 
Organisationseinheit: