Posterpräsentation bei Internationaler Tagung in der Schweiz

Posterpräsentation bei Internationaler Tagung in der Schweiz

Bei der Internationalen Tagung „Partnerschulen 2018 – Lehrpersonenbildung gemeinsam gestalten“ vom 4. bis 5. Juni 2018 in Brugg-Windisch, organisiert von der Pädagogischen Hochschule Nordwestschweiz, konnten die Dozierenden Dr. Elisabeth Heis und Dr. Silvia Mascotti-Knoflach die Pädagogische Hochschule Tirol vertreten und ein Poster zu ihrer aktuellen Forschungstätigkeit mit dem Titel „Partnerschulen zwischen Wissenschaft und Transfer – Kompetenzentwicklung angehender Lehrpersonen im Kontext Pädagogisch-Praktischer Studien“ präsentieren.

Um den Transfergedanken - Theorie und Praxis - in der Pädagog_innenbildung konsequent auf allen Ebenen hochschulischen Arbeitens berücksichtigen zu können, bedarf es einer hohen Kommunikationsdichte und der Zusammenarbeit mit den Partnerschulen.  An der PHT wird kooperativ erhoben, inwieweit eine kompetenzbasierte Pädagog_innenbildung die Ziele des Curriculums der Pädagogisch-Praktischen Studien verwirklicht bzw. welche zusätzlichen qualitätssichernden Maßnahmen gesetzt werden müssen.

Durch die Einbindung unterschiedlicher Personenkreise der Partnerschulen wird ein multiperspektivischer Zugang ermöglicht. Der permanente Erfahrungsaustausch und ein ständiges Oszillieren zwischen Theorie und Praxis bildet die Grundlage und hat zum Ziel die Kompetenzentwicklung von Studierenden im Praxisfeld Schule aufzuzeigen.

Durch forschungsgeleitete Lehre, angeleitete Praxisforschung der Studierenden und Einbindung der Partnerschulen kann einerseits theoriebezogene Praxiskompetenz erworben werden und anderseits praxiserprobte Theorien für eine kompetenzbasierte Pädagog_innenbildung generiert werden.

Organisationseinheit: