JRK-SommerSchule für jugendliche Flüchtlinge

SommerSchule

Vom 17. Juli bis 18. August drückten 120 jugendliche Menschen mit Flüchtlingshintergrund aus ganz Tirol an der Pädagogischen Hochschule Tirol die Schulbank. Organisiert wurde die zweite Ausgabe der SommerSchule "BleibDran" vom Tiroler Jugendrotkreuz mit Unterstützung vom Land Tirol.  Ziel war die Sprachförderung und Vorbereitung der jungen Menschen in relevanten Fächern auf den Schuleinstieg im Herbst. Weiters wurden auch Ausflüge, Freizeitangebote und viel Bewegung geboten. Den Unterricht übernahmen Studierende, die Gesamtleitung hatte – so wie im Vorjahr – Georg Fritz inne. Bei der Verabschiedung am Freitag, 18.8. gab es einen Rückblick auf die SommerSchule und die Absolventen bekamen die Dekrete aus der Hand vom Landesleiter des Tiroler Jugendrotkreuzes, LSI Werner Mayr, und der Landesrätin für Soziales, Christine Baur, überreicht.

Organisationseinheit: