Inklusion bei unseren Nachbarn – Symposium Inklusion

Am 08.Oktober 2018 machten wir Studentinnen des Fachbereiches Ernährung uns mit unserer Studienleitung auf den Weg nach München zum Symposium Inklusion.

Nach einer Begrüßung der Prodekanin Prof. Claudia Nerdel und der Organisatorin Dr. Susanne Miesera an der School of Education der TU München, stellte eine der jüngsten Professorinnen Österreichs, Susanne Schwab, ihre Forschungsergebnisse im Bereich Inklusion, vor. Sie sprach über Einstellungen gegenüber schulischer Inklusion von österreichischen, südafrikanischen und deutschen Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern.

Die gute Einteilung der Studierenden bei den Workshops offenbarte uns ein breites Spektrum an verschiedenen Sichtweisen, Eindrücken und Ideen im Bereich Inklusion. Bei reger Diskussion konnten praktische Beispiele erörtert werden und die Problematik von Etikettierungen behandelt werden.

Das Mittagessen lud zu einem trinationalen Austausch zwischen deutschen, österreichischen und Schweizer Teilnehmer/innen ein.

Die beiden kanadischen Professorinnen (Prof. Dr. Specht und Prof. Dr. McGhie-Richmond) ermöglichten in einem Vortrag über den europäischen Tellerrand hinauszublicken. Die Pädagoginnen stellten zum einen das kanadische Schulsystem vor und erklärten Ihre Auffassung von Inklusion im kanadischen Raum. Das Fehlen von sonderpädagogischen Einrichtungen dort, ermöglichte einen sehr interessanten Blick in ein System, jenseits des Schubladen-Denkens.

Organisationseinheit: