Geographie & Wirtschaftskunde

Zur RECC Website

Entwicklung und Organisation von Weiterbildung für GW-LehrerInnen aller Schultypen im Bereich SSI und SSII

Weiterentwicklung des kompetenzorientierten Unterrichts in GW und Unterstützung von Schulen bei innovativen Schulprojekten
Mitwirkung bei Ausbildung von Lehramtsstudierenden für die Sekundarstufe im LV-Verbund West
Zusammenarbeit mit dem RECC Geographie am Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Vernetzung und Kooperation mit einschlägigen Bildungseinrichtungen (Schule, PHT, Uni Ibk., außeruniversitäre Einrichtungen) und Bildungsdirektion Tirol

Fachdidaktische Forschung im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung
Mitherausgabe der Fachzeitschrift "GW-Unterricht"
Mitarbeit in der Fachgruppe für „Geographische und sozioökonomische Bildung“ (GESÖB) der Österreichischen Geographischen Gesellschaft

Aktuelles

Design 2030

Das gesamte 21. Jahrhundert ist ein Zeitraum, der durch sogenannte „Global Grand Challenges“, wie Ressourcenübernutzung, Umweltverschmutzung oder Klimawandel geprägt ist. Neben diesen bedrohlichen Prozessen sind es intendierte hochdynamische Entwicklungen, wie Globalisierung und Digitalisierung, die ebenfalls als Herausforderungen gesehen werden müssen.

4. Tagung Zukunft Fachdidaktik GW

Im April 2019 findet zum 4. Mal die Tagung "Zukunft Fachdidaktik GW" in Schlierbach statt, die vom Verein für geograhische und wirtschaftliche Bildung in Österreich organisiert wird. In diesem Jahr steht das Thema "Konsum und Finanzen in der sozioökonomischen Bildung" im Mittelpunkt.

Wir bauen Zukunft! - LAG Bildung für nachhaltige Entwicklung und Gesundheit

Diese Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der LAG Bildung für nachhaltige Entwicklung und Gesundheit ist dazu gedacht, Pädagoginnen und Pädagogen dabei zu unterstützen, Lernanlässe für Kinder und Jugendliche anzubieten, damit diese die „Kompetenzen des 21. Jahrhunderts“ entwickeln können und Lust bekommen, ihre Zukunft verantwortungsvoll mit zu gestalten. Dafür wird in die Denk- und Arbeitsweise des Design Thinkings eingeführt.

Entwickelte und Erprobte Materialien zur wirtschaftlichen Bildung in der Sekundarstufe 1

Im Rahmen des Projekts "INSERT" entwickeln praktizierende Lehrer/innen in der Sekundarstufe 1 gemeinsam mit Fachdidakter/innen an Pädagogischen Hochschulen und Universitäten Lehr-Lern-Arrangements für die sozio-ökonomische Bildung. Diese werden erprobt, weiterentwickelt und auf der Homepage https://insert.schule.at/ frei zugänglich publiziert.

Wirtschaft – Was geht mich das an? - SCHÜLF-Veranstaltung für die Sekundarstufe 1

Wie bereite ich Wirtschaftsthemen auf, die Jugendliche und ihre Lebenswelten miteinbeziehen und Wirtschaft als mitgestaltbar begreifbar machen?

Wirtschaft – Was geht mich das an? - SCHÜLF-Veranstaltung für die Sekundarstufe 1

Wie bereite ich Wirtschaftsthemen auf, die Jugendliche und ihre Lebenswelten miteinbeziehen und Wirtschaft als mitgestaltbar begreifbar machen?

CARN D. A. CH Tagung vom 18. 01. - 19. 01. 2019

Logo_CARN

18. 01. - 19. 01. 2019 – deutschsprachige „CARN D.A.CH“-Tagung

Wir laden Sie/euch herzlich ein zur Tagung des deutschsprachigen CARN D.A.CH. 2019 vom 18. bis 19. 01. 2019.

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wie bei der letzten Zusammenkunft in Bielefeld vereinbart, veranstalten wir diese Tagung an der Pädagogischen Hochschule Tirol, 6020 Innsbruck, Österreich. Das Motto unserer Tagung des Collaborative Action Research Networks ist „Nachhaltige Bildung“.

INSERT – International Research Network for Socio-Economic Education and Reflection

Schon sehr früh sind junge Menschen in unserer hochgradig ökonomisch durchdrungenen Gesellschaft dazu angehalten, ökonomisch geprägte Alltags- und Lebenssituationen (Konsum, Haushalt, Arbeitswelt, etc.) zu bewältigen und mitzugestalten.  Eine Befähigung zur Orientierung, zur Bildung einer begründeten und ethisch fundierten Meinung sowie zur mündigen Mitwirkung an wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Prozessen ist daher unbedingt erforderlich.

Fortbildungen zur reflexiver Karten- und Bildarbeit im GW-Unterricht

Bilder und kartographische Darstellungen bilden für LehrerInnen des Unterrichtsfaches Geographie und Wirtschaftskunde wichtige Materialien zum Einsatz im Unterrichtsalltag. Sie bieten eine breites Anwendungsspektrum zum kompetenzorientierten Arbeiten, die Nutzung im Unterricht beschränkt sich aber oft auf rein deskriptive Auswertungsmethoden, die das Verständnis von Bild bzw. Karte als "Abbild" vermitteln.

„Gute Schule - Guter Job - Gutes Geld!“ - Re-, De- und Neukonstruktion von Lebensqualitäts-Vorstellungen von Jugendlichen im Lichte soziokultureller Vielfalt

Wie sieht meine Vorstellung von einem Guten Leben aus? Selten stellen Menschen sich diese Frage bewusst, obwohl alltägliches Denken und Handeln häufig wie selbstverständlich von den Vorstellungen darüber, geprägt werden. Bildung für nachhaltige Entwicklung soll einen Beitrag dazu leisten, Individuen dabei zu unterstützen, vor dem Hintergrund sich stetig wandelnder globaler  Herausforderungen immer wieder neue Antworten auf diese abstrakte Frage zu finden.