7. Chemietage 2020

Bereits zum siebenten Mal veranstaltet der Verband der Chemielehrer/innen Österreichs in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der Pädagogischen Hochschule Tirol und der Medizinischen Universität Innsbruck die VCÖ-Chemietage.
Sie werden vom 16. bis 18. April 2020 in Innsbruck stattfinden. Wie bei den bisherigen VCÖ-Chemietagen liegt der Schwerpunkt dieser Fortbildungstagung bei schulischen Experimenten besonders in der Sekundarstufe 1. Darüber hinaus gibt es auch für die Sekundarstufe 2 viele interessante Angebote.
Neben vier Plenarvorträgen werden 25 Workshops angeboten, von denen viele bis zu viermal wiederholt werden. Daher hat jede/r der zu erwartenden 350 Teilnehmer/innen die Möglichkeit, bis zu vier Workshops auszuwählen und zu besuchen. Erstmals wird es bei den Chemietagen möglich sein, bei zwei Exkursionen dabei zu sein.
Ein spezielles Angebot gibt es wieder für Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Sachunterricht in drei Workshops.
An beiden Abenden besteht auch die Möglichkeit zum geselligen Ideenaustausch.
Bei der Eröffnung der Tagung wird auch wieder ein naturwissenschaftlicher Didaktikpreis für eine Kollegin bzw. einen Kollegen aus der Volksschule im Wert von 1.000 Euro, gestiftet von der Firma BASF, verliehen werden.

Die Chemietage werden als Bundesseminar unter der LV-Nummer 7F9.BNA5A01 und dem Titel Bundesseminar: Chemietage des VCÖ geführt.
Eine Anmeldung in PHO ist bis 30. November 2019 möglich, Link zur PHO Anmeldung über diesen Link kommen Sie direkt zur PHO-Anmeldung.

Für die Workshops meldet man sich auf der Homepage des VCÖ an:
Link zur Homepage des VCÖ http://hp.vcoe.or.at/web/index.php/veranstaltungen/chemietage.html
Unter diesem Link finden sich auch weitere Informationen zu den Sachunterrichts-Workshops.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gern an die Organisatoren:
Helmuth Wachtler (helmuth.wachtler@ph-tirol.ac.at)
und
Axel Eghtessad (axel.eghtessad@ph-tirol.ac.at)

Kategorie(n): 
Organisationseinheit: