Anleitungen

Dozierende

Druckversion
Autor_in: Katharina Wirnitzer

 

Schritt 1:

 


Schritt 2:

  • Siehe: „Meine Rollen“ -> Rolle Dozent „Doz"

  • Klick „BA & MA Betreuung & Anträge“

 


Schritt 3:

ENTWEDER

  • Anlegen Masterthema: Klick BLAUES BUCH “Neuen Datensatz anlegen“

  • Dann erscheint Online-Maske: “Betreuungsliste – Bachelor- und Masterarbeiten erstellen“

 

ODER …

  • Anlegen Masterthema: Klick “Inhalt hinzufügen“

  • Dann: Klick “Betreuungsliste – Bachelor- und Masterarbeiten“
  • Dann erscheint Online-Maske: “Betreuungsliste – Bachelor- und Masterarbeiten erstellen“ 

 


Schritt 4:
  • Online-Maske: “Betreuungsliste – Bachelor- und Masterarbeiten erstellen“
  • Befüllen der 5 Teil-Masken jeweils durch Klick
  • Wichtig! Klick Button „Speichern“ am Ende

 


Schritt 5: Teilschritt
  • Ausklappen Teil-Maske: “BETREUER_IN“ -> befüllen (E-Mail-Adresse wird automatisch eingetragen -> wichtig: Kontrolle!)

 


Schritt 6: Teilschritt
  • Ausklappen Teil-Maske: “THEMEN“ -> befüllen (hinzufügen weitere Betreuung: Klick Button „Weiteres Element hinzufügen“)

 


Schritt 7: Teilschritt
  • Ausklappen Teil-Maske: “BISHER BETREUTE ARBEITEN“ -> befüllen

 


Schritt 8: Teilschritt
  • Ausklappen Teil-Maske: “MÖGLICHE MITARBEIT IN FORSCHUNGSPROJEKTEN FÜR STUDIERENDE“ -> befüllen

  • Auswahl des/der eigenen Projekts/Projekte (Leitung, Mitarbeit) aus der Projektliste möglich, vgl. Link: „PH-Online-Projekte“

    Maske sieht 2 Projekte vor, weitere können hinzugefügt werden -> Klick Button „Weiters Element hinzufügen“

 


Schritt 9: Teilschritt
  • Ausklappen Teil-Maske: “BETREUUNGSSTATUS“

  • Klick Drop-down-Menü -> Auswahl der Verfügbarkeit

    • Wenn: „2-eingeschränkt verfügbar“ oder „3-nicht verfügbar“ -> Begründung angeben (vgl. Beispiele)

    • Wichtig! Diese Teil-Maske zum Betreuungsstatus muss laufend durch die Dozierenden gewartet bzw. up-to-date gehalten werden, da dieser sich ändern kann, wenn die max. erlaubte Anzahl der betreuten Bas (=4) plus Mas (=4) erreicht ist.

 

Stichwörter:
Dozierende
Institut - Servicestelle: ZFW
Ausgabebereich:
Bachelorarbeit, ZFW
Druckversion
Autor_in: Administrator
Schritt 1

Übersicht der BA-Anträge aufrufen

  • Zur Übersicht der vorhandenen Bacheloranträge kommen die Dozierenden entweder
    über die direkte Verlinkung im PHT Intranet
    screenshot

    ODER über die eigene Profilseite auf dem PHT-Service-Web (https://service.ph-tirol.at)
  • Melden Sie sich dort mit Ihrem Office 365 Account an.
  • Klicken Sie ganz rechts oben in der schwarzen Administrationsleiste auf Ihren Namen. Jetzt sind Sie auf Ihrer Profilseite.

       screenshot
  • In der linken Spalte im Block "Für Dozierende" finden Sie die Übersichtsliste "BA-Anträge neu". Rufen Sie diese Seite auf.
HINWEIS: Wird dieser Block nicht angezeigt, fehlt Ihnen ein Recht! Bitte den Webadmin (webadmin[at]ph-tirol.ac.at) kontaktieren.
  • In der Übersichtsliste sehen Sie alle Anträge. Rufen Sie den gewünschten Datensatz durch Klick auf die entsprechende ID auf. (1)
  • Zur besseren Übersicht können Sie nach dem Familiennamen der/des Studierenden (2)  oder nach Ihrem eigenen Namen filtern. (3)

Hinweis: Bitte verwenden Sie zu Kontrollzwecken nur die Ansicht des Datensatzes. Wenn Sie den Datensatz bearbeiten und speichern obwohl keine Änderungen vorgenommen wurden, werden unnötige Informationsmails ausgelöst.


 


Schritt 2:

Bachelorthema und Betreuung genehmigen

  • Nach Klick auf die ID können die Details des Datensatzes eingesehen werden.
  • Im Bereich "Antragsteller_in" finden Sie wichtige Informationen zur/zum Studierenden.
  • Im Bereich "Bachelorthema" finden Sie alle relevanten Informationen zum Antrag und zum Thema.
  • Entsprechen die eingegebenen Informationen Ihren Vorstellungen, so können Sie im Bereich "Betreuung - Status" den Status von "0 - unbearbeitet" auf "1 - genehmigt" umstellen.

     
  • Entsprechen die eingegebenen Informationen Ihren Vorstellungen nicht, so stellen Sie den Status bitte auf "2 - Nachbearbeitung erforderlich" bzw. "3 - abgelehnt".
  • Dadurch wird automatisch ein Anmerkungsfeld eingeblendet. Geben Sie hier unbedingt eine Begründung für die/den Studierende_n ein.



     
  • Sobald Sie den Status von "0 - unbearbeitet" ändern, wird die/der Studierende automatisch per Mail verständigt.
     
  • Nachbearbeitung:
    Wird eine Nachbearbeitung verlangt, kann die/der Studierende den Datensatz bearbeiten bzw. ergänzen und soll sich direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.
    Hinweis: Sobald die/der Studierende den Datensatz bearbeitet und speichert, wird das Informationsmail erneut ausgelöst!
    Sind Sie mit der Überarbeitung einverstanden, notieren Sie dies mit Datum bitte im Anmerkungsfeld und stellen Sie die Genehmigung auf Status 1 - genehmigt um.
     
  • Ablehnung:
    Wird beispielsweise die Betreuung (z. B. aufgrund von zu vielen Betreuungen) von Ihnen abgelehnt, kann die/der Studierende eine_n neue_n Betreuer_in eintragen und der Prozess beginnt erneut im selben Datensatz.
    HINWEIS: Jede_r Betreuer_in darf maximal 7 Anträge annehmen!
  • Wurde das Thema und die Betreuung genehmigt, kann die/der Studierende im nächsten Bereich das Konzeptpapier hochladen.

 


Schritt 3:

Konzeptpapier

  • Sobald die/der Studierende das Konzeptpapier in den Datensatz lädt, werden Sie per E-Mail verständigt.
  • Steigen Sie erneut über service.ph-tirol.at ein und überprüfen Sie im entsprechenden Datensatz im Bereich "Upload Konzeptpapier" das hochgeladene Konzeptpapier.
  • Entspricht dieses den gültigen Vorgaben und Ihren Vorstellungen, so können Sie den Datensatz bearbeiten und den Status von "0 - unbearbeitet" auf "1 - genehmigt" umstellen. (1)
  • Der/Die Studierende wird automatisch per Mail verständigt.
  • Zudem wird ein Feld "Weiterleitung an Vizerektorat" eingeblendet, dieses stellen Sie ebenfalls auf "ja" um, somit wird auch automatisch ein Mail an das Vizerektorat versendet. (2)

  • Entspricht das Konzeptpapier den gültigen Vorgaben und Ihren Vorstellungen nicht, so können Sie den Status auf "2 - Nachbearbeitung erforderlich" bzw. "3 - abgelehnt" umstellen.
  • Es wird automatisch ein Anmerkungsfeld eingeblendet. Hinterlassen Sie hier unbedingt eine aussagekräftige Rückmeldung für die/den Studierende_n.
  • Diese/r hat im Anschluss die Möglichkeit das Konzeptpapier zu überarbeiten und erneut hochzuladen.
    Die/Der Studierende setzt sich direkt mit Ihnen in Verbindung.
  • Sind Sie mit dem überarbeiteten Konzeptpapier einverstanden, notieren Sie dies bitte mit Datum im Anmerkungsfeld und stellen Sie dann den Status auf "1 - genehmigt" um und das Feld Weiterleitung ans Vizerektorat auf Ja.
  • Nach dem Speichern wird automatisch das Mail an den/die Autor_in, das Vizerektorat und Sie selbst versendet.

Entscheidung Vizerektorat

  • Sie und der/die Studierende erhalten den Bescheid des Vizerektorats zum Antrag der Bachelorarbeit per E-Mail.
  • Wird das Konzeptpapier und der BA-Antrag nicht genehmigt (Nachbeabeitung oder Ablehnung), so beginnt der gesamte Prozess von vorne.

Mit der Genehmigung durch das Vizerektorat ist nur noch das Gutachten in elektronischer Form bei diesem Datensatz zu erstellen.
Der Datensatz bleibt bis zum erfolgreichen Abschluss des Studiums erhalten und wird dann gelöscht.


 


Schritt 4:

Erstellung des Gutachtens

Das Gutachten ist ab März 2019 direkt beim Datensatz in elektronischer Form zu erstellen. Bearbeiten Sie dazu den Datensatz und befüllen Sie im Abschnitt "F) Gutachten" die entsprechenden Felder.

screenshot


Schritt 5:

Ausdruck und Abgabe in der Prüfungsabteilung

  • Am Ende des Datensatzes ist ein Link zur "Druckausgabe". Es öffnet sich eine neue Registerkarte.
  • Der Bereich "F) Gutachten" ist aufzuklappen.
  • Das Gutachten ist auszudrucken, zu unterschreiben und in der Studien- und Prüfungsabteilung abzugeben.

 

Stichwörter:
Dozierende
Institut - Servicestelle: IBP, IEP, IPR
Ausgabebereich:
Bachelorarbeit, ZFW

Studierende

Druckversion
Autor_in: Administrator
Schritt 1:

Login und Datensatz anlegen: Inhaltstyp "Antrag Bachelorarbeit" wählen

  • Der Antrag ist NICHT über diese PHT-Website zu stellen, sondern über unser PHT-Service-Web!
  • Melden Sie sich auf der Website https://service.ph-tirol.at mit Ihrem Office 365 Account an.
  • Klicken Sie in der grauen Administrationsleiste ganz links auf "Inhalt hinzufügen". (1)
  • Wählen Sie den Inhaltstyp "Antrag Bachelorarbeit". (2)
    Hinweis: Sollten Sie keine Auswahl von Inhalten finden werden Sie sofort zum Schritt 2 geleitet!

screenshot


 


Schritt 2:

Personaldaten eingeben

  • Klappen Sie den Bereich A) PERSONALDATEN auf. (1)
  • Füllen Sie den Bereich PERSONALDATEN aus.

screenshot

  • Der Titel Ihres Datensatzes wird automatisch erstellt und wird hier nicht angezeigt.
  • Der Benutzername (1) und die E-Mailadresse (2) werden automatisch eingetragen. An diese Adresse werden in Folge automatisierte Informationsmails versendet.
  • Befüllen Sie alle Pflichtfelder.
  • Speichern Sie anschließend den Antrag bevor Sie weitere Eingaben tätigen.
  • Dadurch wird dem Titel automatisch eine Identifikationsnummer hinzugefügt

screenshot


 

 


Schritt 3:

Datensatz bearbeiten

  • Nach dem ersten Speichern wird der Datensatz angezeigt. Die Datensatznummer ID (1) wird erst beim nächsten Speichern hinzugefügt.
  • Zum weiteren Bearbeiten Ihres Datensatzes klicken Sie auf die Registerkarte "Bearbeiten". (2)

screenshot

 


Felder befüllen

  • Klappen Sie den Bereich THEMA auf.
  • Hinweis: Das Feld "Thema" wird nur angezeigt, wenn zuvor alle Pflichtfelder befüllt worden sind!
  • Befüllen Sie alle Felder bzw. treffen Sie die entsprechende Auswahl!

Vorhandenen Antrag zu einem späteren Zeitpunkt bearbeiten


Wenn Sie den Datensatz zu einem späteren Zeitpunkt ansehen oder bearbeiten wollen, finden Sie Ihren Antrag in Ihrem persönlichen Userprofil in der rechten Spalte. Zu Ihrem Userprofil kommen Sie nach erfolgter Anmeldung durch Klick auf Ihren Namen ganz rechts oben in der schwarzen Administrationsleiste.
  • Durch Klick auf die ID (1) klappt der Bereich auf.
  • Durch Klick auf den Titel kommen Sie zum Datensatz. (2)

screenshot


 


Schritt 4:

Betreuer_in eingeben

  • Klappen Sie den Bereich C) BETREUUNG auf.
  • Sobald Sie Ihre Betreuung fixiert haben, tragen Sie den Namen (1) und E-Mailadresse (2) im Bereich "BETREUUNG" ein.
  • Achten Sie auf die korrekte Schreibweise der E-Mailadresse! An diese werden in Folge automatisierte Informationsmails versendet.
  • Speichern Sie den Datensatz.
    Dadurch wird eine automatische Mailinformation an Sie selbst und den/die Betreuer_in ausgelöst. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte Ihren Spamordner nach einer E-Mail vom Absender webadmin@ph-tirol.at!

screenshot

 

  • Nach dem Speichern werden im Datensatz im Bereich "Betreuung - Status" diese Daten angezeigt.
  • Der Status ist zu diesem Zeitpunkt "0 - unbearbeitet". (3)

screenshot


 


Schritt 5:

Antragsannahme/Ablehnung durch den/die Betreuer_in

Annahme

  • Nimmt der/die Betreuer_in den Antrag an, wird der Status "1 - genehmigt" gesetzt.
  • Nun können Sie das Konzeptpapier hochladen ==> siehe Schritt 6!

Nachbesserung oder Ablehnung

  • Wird der Status "2 - Nachbesserung erforderlich" oder "3 - abgelehnt" gesetzt beachten Sie bitte die Hinweise im Anmerkungsfeld im Bereich Betreuung - Status
  • Setzen Sie sich ggf. mit Ihrer Betreuung in Verbindung.

 

 


Schritt 6:

Konzeptpapier hochladen

  • Klappen Sie den Bereich D) UPLOAD KONZEPTPAPIER auf.
  • Laden Sie sich die Konzeptpapier Vorlage (1) auf Ihren PC/Laptop und füllen Sie die Vorlage aus.
  • Benennen Sie das Dokument mit "IhrName_BA_Konzept_Version_1.docx".
  • Laden Sie dieses Dokument (2) hier in die Plattform hoch (3).
  • Nach dem Speichern des Datensatzes wird wieder eine E-Mailverständigung an Ihre Betreuerin/Ihren Betreuuer versendet.

screenshot

 


 


Schritt 7:

Konzeptpapierannahme/Ablehnung durch den/die Betreuer_in

Annahme

  • Nimmt der/die Betreuer_in das Konzeptpapier an, wird der Status "1 - genehmigt" gesetzt.
  • Gleichzeitig leitet der/die Betreuer_in das Konzeptpapier an das Vizerektorat für Studienangelegenheiten zur Genehmigung weiter.
  • Das Vizerektorat trifft die endgültige Entscheidung über die Annahme des Konzeptpapiers. Beachten Sie daher den Status im Bereich "Genehmigung Vizerektorat"!

Nachbesserung oder Ablehnung

  • Wird der Status "2 - Nachbesserung erforderlich" oder "3 - abgelehnt" gesetzt beachten Sie bitte die Hinweise im Anmerkungsfeld im Bereich Konzeptpapier.
  • Setzen Sie sich ggf. mit Ihrer Betreuung in Verbindung.

 

Sobald die Genehmigung durch das Vizerektorat erfolgt ist, müssen Sie nur noch die finale Version Ihrer Arbeit im PDF Format hochladen (siehe Schritt 8!). Ab März 2019 erfolgt auch das Gutachten in elektronischer Form direkt bei Ihrem Datensatz.
Der Datensatz bleibt bis zum Ende Ihres Studiums erhalten.
Wird das Konzeptpapier durch das Vizerektorat abgelehnt bzw. eine Nachbesserung gefordert, beginnt der Prozess mit einem neuen Datensatz von vorne.


 


Schritt 8:

Hochladen der elektronischen Version

Bearbeiten Sie Ihren Datensatz und laden sie ganz unten die PDF-Version Ihrer Abschlussarbeit hoch. Anschließend den Datensatz speichern.

screenshot

Gutachten

Das Gutachten und die Bewertung Ihrer Arbeit finden Sie dann ebenfalls am Ende des Datensatzes in der Webansicht. Klappen Sie für die Details den Bereich "Gutachten" auf.

screenshot

 

Stichwörter: Bachelorarbeit, Konzeptpapier, Antrag
Studierende
Institut - Servicestelle: IBP, IEP, IPR
Ausgabebereich:
Bachelorarbeit, ZFW

Dozierende, Planende Mitarbeiter_in

Druckversion
Autor_in: Katharina Wirnitzer
Schritt 0:

Hilfestellung zur Vorbereitung Dokumente für Antragstellung Forschungsprojekt

 

  • Vorlagen auswählen und herunterladen


Schritt 1:

… oder …

Variante zu Schritt 1:

 

 


Schritt 2:
  • Klick: links oben in Administrationsleiste - Inhalt hinzufügen

 


Schritt 3:
  • Klick: „Antrag Forschungsprojekt: EXTERNE Förderung“

 


Schritt 4:
  • Ausfüllen der Kategorien A) und B) und C) und D)

  • In Kategorie „H) UPLOAD PROJEKTANTRAG“ den Projektantrag zusätzlich als WORD- oder PDF-Datei hochladen

  • Wichtig!

    • Vorbereitung Projektantrag in Word-Datei am eigenen PC

    • Vorbereitung Finanzkalkulation/Ressourcenplan in Word-Datei am eigenen PC: Vorlage zum Download unter Kategorie „D) Ressourcenplan“: „pht_fpex_ressourcen_drittmittel.docx“

    • Dann Befüllung der einzelnen Kategorien mittels „copy&paste“

    • Klick: Button „Speichern“ immer wieder zwischendurch, sonst geht bisheriger Eintrag evtl. verloren!

 


Schritt 5:
  • Abschließend Kategorie „E) ANTRAG ABGEGEBEN“ fertig ausfüllen und am Ende dann bei Checkbox „Antrag abgesendet“ mit Klick „ja“ auswählen -> speichern -> Antragstellung ist abgeschlossen


Schritt 6:
  • Legung Zwischenbericht in Kategorie „J) ZWISCHENBERICHT“


Schritt 7:
  • Auswahl Nummer Zwischenbericht (1, 2, … bis 5) mit Checkbox „Anzahl ZWIBs“
  • Vorbereitete Datei zu jeweiligem Zwischenbericht hochladen
  • Speichern nicht vergessen!

 


Schritt 8:
  • Legung Endbericht in Kategorie „K) ENDBERICHT“

 

  • Vorbereitete Datei zu jeweiligem Endbericht hochladen
  • Ergebnisse Projekt eintragen
  • Speichern nicht vergessen!

Stichwörter: Antrag, Forschung, Forschungsantrag, extern
Dozierende, Planende Mitarbeiter_in
Institut - Servicestelle: ZFW
Ausgabebereich:
ZFW
Druckversion
Autor_in: Katharina Wirnitzer
Schritt 0:

Hilfestellung zur Vorbereitung Dokumente für Antragstellung Forschungsprojekt

 

 

  • Vorlagen auswählen und herunterladen

 

 


Schritt 1:

 

… oder …

Variante zu Schritt 1:

 


Schritt 2:
  • Klick: links oben in Administrationsleiste - Inhalt hinzufügen


Schritt 3:
  • Auswahl -> Klick: „Antrag Forschungsprojekt: INTERNE Förderung“
    HINWEIS: Diese Auswahl steht aufgrund organisatorisch/zeitlicher Abläufe nicht immer zur Verfügung!

 


Schritt 4:
  • Ausfüllen der Kategorien A) und B) und C) und D)
  • WICHTIG!
    • Vorbereitung Projektantrag in Word-Datei am eigenen PC
    • Vorbereitung Finanzkalkulation/Ressourcenplan in Word-Datei am eigenen PC: Vorlage zum Download unter Kategorie „D) Ressourcenplan“: „pht_fpin_personalressourcen.docx“
    • Dann Befüllung der einzelnen Kategorien mittels „copy&paste“
    • Klick: Button „Speichern“ immer wieder zwischendurch, sonst geht bisheriger Eintrag evtl. verloren!

 


Schritt 5:
  • Abschließend Kategorie „E) ANTRAG ABGEBEN“ fertig ausfüllen und am Ende dann bei Checkbox „Antrag abgesendet“ mit Klick „ja“ auswählen -> speichern -> Antragstellung ist abgeschlossen

 


Schritt 6:
  • Legung Zwischenbericht in Kategorie „I) ZWISCHENBERICHT“

 


Schritt 7:
  • Auswahl Nummer Zwischenbericht (1, 2, … bis 5) mit Checkbox „Anzahl ZWIBs“
  • Vorbereitete Datei zu jeweiligem Zwischenbericht hochladen
  • Speichern nicht vergessen!

 


Schritt 8:
  • Legung Endbericht in Kategorie „K) ENDBERICHT“

 

  • Vorbereitete Datei zu jeweiligem Endbericht hochladen
  • Ergebnisse Projekt eintragen
  • Speichern nicht vergessen!

 

Stichwörter: Antrag, Forschung, Forschungsantrag, PH intern
Dozierende, Planende Mitarbeiter_in
Institut - Servicestelle: ZFW
Ausgabebereich:
ZFW
Druckversion
Autor_in: Katharina Wirnitzer
Schritt 1:


Schritt 2:

Entweder: DIREKT

  • Veröffentlichungen die der Person zugeordnet sind
  • Neue Veröffentlichung, z. B. Beitrag in einem Buch oder Forschungsbericht

Oder: via Sofortauswahl Kategorie (falls die entsprechende Kategorie bereits zuvor durch einen Eintrag aktiviert wurde)

  • Veröffentlichungen
  • Kategorie auswählen

  • Aktion: Neue Veröffentlichung


Schritt 3:
  • Auswahl Veröffentlichungstyp
  • Auswahl Personentyp, z. B. Autor oder Herausgeber in Abhängigkeit vom Veröffentlichungstyp
  • Weiter


Schritt 4:
  • Veröffentlichung – Neueingabe:
  • Maske befüllen
  • Speichern


Schritt 5:
  • Forschungsaktivität zuordnen:
  • Konkrete Veröffentlichung anklicken

  •  Bearbeitung

  • Forschungsaktivität zuordnen:
  • Zuordnung zu Forschungsprojekt
  • Auswahl aus eigenen Forschungsprojekten im PHO (vgl. Suchmaske)
  • Speichern

Stichwörter: Veröffentlichung, Publikation, Projekt
Dozierende, Planende Mitarbeiter_in
Institut - Servicestelle: ZFW
Ausgabebereich:
ZFW