Vor-Ort-Besuch im Rahmen der externen Evaluierung der PHT

Gruppenbild Externe Evaluation

Im Rahmen der durch die Hochschul-Evaluierungsverordnung vorgegebenen externen Evaluierung der gesamten PHT ist ein zweigliedriges Procedere einzuhalten: Auf der Basis eines Selbstevaluationsprozesses folgt zumindest ein mehrtägiger Vor-Ort-Besuch einer Gruppe von Expertinnen und Experten, die darüber einen Bericht an das Rektorat verfassen, der eine kritische Überprüfung der Selbstdarstellung und der Selbstevaluation, die Beurteilung der Stärken und Schwächen und des Entwicklungspotenzials der Pädagogischen Hochschule und Vorschläge und Empfehlungen für Verbesserungen enthält. Dieser Expert/innen-Bericht ist wiederum Grundlage der Rückmeldung des Rektorates über die Evaluation an das Bildungsministerium.

Die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ Austria) begleitet das externe Evaluationsvorhaben an der PHT und konnte nationale und internationale Bildungsexpert/innen als externe Evaluator/innen gewinnen: Prof. Dr. paed. Werner Knapp (Rektor Pädagogische Hochschule Weingarten), Prof. Dr. Julia Gillen (Wiss. Leitung der Leibnitz School of Education, Leibnitz Universität Hannover), Magdalena Goldinger, B.A.  (Studierende, Kirchlich Pädagogische Hochschule Wien-Krems) und Dr. Sarah Keller (Leiterin Quality Management Hochschule für Wirtschaft Zürich).

Im Rahmen des von der Servicestelle für Controlling und Qualitätsentwicklung organisierten Vor-Ort-Besuchs in der letzten Aprilwoche kam es zu zahlreichen Gesprächen der Gäste mit Vertreter/innen der PHT.

Bild: Rektor Thomas Schöpf, Vizerektorin Irmgard Plattner, die Ansprechpersonen der AQ Austria und die externen Evaluator/innen der PHT

Ziel der externen Evaluierung, die regelmäßig im Abstand von höchstens sieben Jahren durchzuführen ist, ist die Sicherung und Verbesserung der Qualität der Tätigkeiten der Pädagogischen Hochschule. Dabei hat die Evaluierung jedenfalls Aufschluss über die folgenden Aspekte zu geben:

  1. Die Erreichung der durch die Pädagogische Hochschule definierten Zielvorgaben nach Maßgabe des Ziel- und Leistungsplans;
  2. die Qualität des Qualitätsmanagementsystems und der Evaluierungsmaßnahmen;
  3. die Zweckmäßigkeit und Effizienz der Planungs- und Organisationsstrukturen;
  4. die Zweckmäßigkeit und Effizienz der Verwaltung sowie
  5. die Leistungsfähigkeit der Pädagogischen Hochschule im internationalen Vergleich.

 

Organisationseinheit: