Leitbild

Leitbild der Pädagogischen Hochschule Tirol

Präambel

Die Pädagogische Hochschule Tirol (PHT) ist eine Einrichtung des Bundes. Sie hat die Aufgabe, wissenschaftlich fundierte, berufsfeldbezogene Bildungsangebote in den Bereichen der Aus-, Fort- und Weiterbildung in pädagogischen Berufsfeldern, insbesondere in Lehrberufen, zu erstellen, anzubieten und durchzuführen. Sie trägt den Anforderungen des Lehrberufes durch Angebote der humanwissenschaftlichen, fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen, pädagogischen und schulpraktischen Ausbildung, die durch die Führung von Praxisschulen sichergestellt wird, Rechnung.

An der PHT werden jedenfalls Studiengänge für die Lehrämter an Volksschulen, Hauptschulen, Sonderschulen, Polytechnischen Schulen sowie Lehrämter im Bereich der Berufsbildung (Berufsschulen, mittlere und höhere Schulen) angeboten. 

Die PHT zeichnet sich durch ein umfassendes und aktuelles, den Bedürfnissen der Tiroler Schule angepasstes Fort- und Weiterbildungsprogramm für alle Lehrerinnen und Lehrer aus.

Darüber hinaus werden an der PHT insbesondere Fort- und Weiterbildungsangebote auch in allgemein pädagogischen Angelegenheiten der Betreuung von Kindern und Jugendlichen sowie der Erwachsenenbildung angeboten und durchgeführt.

Die PHT vermittelt durch die Schul- bzw. Berufspraxis sowie durch wissenschaftlich-berufsfeldbezogene Forschung und Lehre die Befähigung zur verantwortungsbewussten Ausübung von Berufen im Bereich pädagogischer Berufsfelder, einschließlich der Berufspädagogik. 

Auch wenn die PHT eine öffentliche Einrichtung ist, orientiert sie sich trotz freiem Hochschulzugang an den Bedürfnissen des Bildungsmarktes in Tirol sowie dem Einsatz der Absolventinnen und Absolventen in europäischen Bildungsbereichen. Dabei werden sowohl Wünsche der Schulen, Kindergärten sowie der Schulverwaltungen als Hauptkunden als auch Bildungsanliegen aus der Wirtschaft oder der Erwachsenenbildung als Anstoß zur Weiterentwicklung der Bildungsangebote sowohl im öffentlich-rechtlichen als auch im teilrechtsfähigen Bereich der Hochschule angesehen.

 

Die leitenden Grundsätze unserer Arbeit

1.  Wir vermitteln ein ganzheitliches Menschenbild, das von der Achtung der Einzigartigkeit des Individuums ausgeht. Daher fördern wir die jeweiligen Anlagen, Interessen und Neigungen unserer Mitglieder.

2.  Wir vermitteln fundiertes, auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen basierendes Fachwissen und umfassende Lehr- und Beratungskompetenzen. Wir stellen damit sicher, dass die österreichische Lehrer- und Lehrerinnenbildung die Unterrichtsqualität an den österreichischen Schulen gewährleistet. 

3.  Neugierde und Freude an der Wissensaneignung sowie am sozialen Lernen sehen wir als Grundlage für die Bereitschaft für ein lebenslanges Lernen. Damit die Absolventinnen und Absolventen unserer PHT dies in ihrem eigenen beruflichen Tun verwirklichen können, stimmen wir unser Lehrangebot in inhaltlicher und methodischer Hinsicht darauf ab. 

4.  Lehrerfort- und –weiterbildung ist für uns ein Jungbrunnen, in dem Neugierde und Freude immer wieder neu belebt werden. Wir sehen Gesundheit, Berufszufriedenheit und Unterrichtsqualität in gegenseitiger Wechselwirkung. 

5.  Wir bringen das Wissen und Können zum Handeln. 

6.  Wir nehmen die Verantwortung gegenüber der Entwicklung der Gesellschaft durch eine zeitgemäße Professionalisierung der Lehrerinnen und Lehrer wahr, damit sie den gesellschaftlichen Herausforderungen gewachsen sind und ihre Unterrichts- und erzieherischen Pflichten und Aufgaben bestens erfüllen können. Dies schließt eine Wert- und Sinnorientierung mit ein. Dem entsprechend orientieren wir unsere Studienangebote am Transfer neuer wissenschaftlich fundierter, berufsfeldbezogener Erkenntnisse in die pädagogische Arbeitswelt. 

7.  Wir stärken mit unseren Bildungsangeboten und dem vorgelebten Verhalten der Mitglieder unserer PHT die soziale Kompetenz und die Befähigung zur Vermittlung von sozialen, moralisch-ethischen und religiösen Werten. 

8.  Wir führen unsere Studienangebote in Aus-, Fort- und Weiterbildung nach international anerkannten wissenschaftlichen Standards auf Hochschulniveau durch. Dabei gewährleisten wir in allen Bereichen unseres Angebotes in der Ausbildung sowie in der Fort- und Weiterbildung intensiven Praxisbezug. 

9.  Wir stärken unsere regionale Identität als Wurzeln unseres Seins und bringen uns damit als „active citizens“ in Österreich, in Europa und in der Welt ein.

10. Die Lage im Herzen der Alpen ist uns besonderer Auftrag, den Alpenraum als natürliches Feld vielfältiger Möglichkeiten der Zusammenarbeit unser PHT zu pflegen (z.B. Arge Alp, Alpenschutzkonvention, Europaregion Tirol).

11. Wir unterstützen die europäische und internationale Zusammenarbeit im Bereich der Forschung und Lehre durch Kooperationen und Teilnahme an österreichischen, europäischen und internationalen Bildungs- und Forschungsprogrammen. Dabei ist uns die Festigung der europäischen Dimension in Schule und Gesellschaft ein besonderes Anliegen. Allen Mitgliedern der Hochschule stehen die Möglichkeiten der nationalen und internationalen Mobilität im Bereich der pädagogischen Berufsbildung offen. Wir heißen unsere Partner im Bereich der Dozenten, Studierenden und Hochschulverwaltung herzlich willkommen und ermöglichen ihnen Erfahrungsaustausch und Integration in unsere Hochschule.

12. Unser Kollegium besteht aus vielen individuellen Expertinnen und Experten. Wir schätzen die Vielfalt ihrer und anderer wissenschaftlicher Theorien, Methoden und Lehrmeinungen und pflegen sie als Quelle des wissenschaftlichen Diskurses und der Weiterentwicklung. 

13. Wir wissen, dass Lernen ein höchstpersönlicher Entwicklungsprozess ist. Die Dozentinnen und Dozenten unserer Hochschule nehmen daher die Lernfreiheit der Studierenden und der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der PHT in ihren Lehrangeboten und Lernhilfen ernst. 

14. Die PHT sieht sich als lernende Gemeinschaft aller an ihr tätigen Dozentinnen und Dozenten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung und den Studierenden. Im Sinne einer hochschulischen Lehr- und Lernkultur wirken wir als Studierende, Lehrende sowie als Verwaltungspersonal der PHT zusammen. Die partnerschaftliche Mitsprache der Studierenden insbesondere bei Studienangelegenheiten und bei Qualitätssicherung der Lehre ist für uns ein Element demokratischer Bildungsgestaltung. 

15. Wir messen den Wert der Studien- und der Fort- und Weiterbildungsangebote auch daran, wie weit sie in der beruflichen pädagogischen Praxis anwendbar sind.

16. Wir berücksichtigen in jenen Studien, deren Absolvierung eine unmittelbare Voraussetzung für den Zugang zu gesetzlich geregelten Berufen darstellt, die Erfordernisse dieser Berufszugänge.

17. Wir berücksichtigen insbesondere für die Bildungsangebote für die Polytechnischen und berufsbildenden Schulen die besonderen Bedürfnisse der Berufsbildung.

18. Wir wirken an der Schulentwicklung durch wissenschaftlich- berufsfeldbezogene Forschung, durch praktische Arbeiten sowie in sozial- und bildungspolitischen Anliegen mit. 

19. Wir verbinden die Lehre an unserer PHT mit intensiver, berufsfeldbezogener Forschung und Entwicklung zu einer forschungsgeleiteten Lehre. 

20. Im Sinne von Gender Mainstreaming fördern wir die Gleichbehandlung und Gleichstellung von Frauen und Männern in der täglichen Zusammenarbeit, in der Zusammensetzung von Arbeitsgruppen und Entscheidungsgremien bis hin zur Personalentwicklung.

21. Da unsere Studierenden von den verschiedenen Bereichen der Gesellschaft geprägt sind, entwickeln wir Fördermaßnahmen, damit soziale Chancengleichheit auch über die staatlichen Studienförderungssysteme hinaus erfahrbar wird.

22.  Wir befähigen unsere Lehrerinnen und Lehrer zum professionellen Umgang mit Fragestellungen der Integration und Migration.  

23. Mit besonderer Sorgfalt berücksichtigen wir an unserer PHT die Erfordernisse von Menschen mit Behinderungen. Diese Sorgfalt zeigen wir in unserem Bildungsangebot, im täglichen Zusammenleben ebenso wie in der Schaffung von Bildungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung an unserer PHT – so sie die sonstigen Voraussetzungen erfüllen. 

24. Auch besonders begabte und interessierte Studierende werden an unserer PHT durch zusätzliche und vertiefende Studienangebote gefördert. 

25. Uns ist bewusst, dass die PHT aus den Abgaben der österreichischen Steuerzahler finanziert wird. Daraus leiten wir für unser gesamtes Handeln eine besondere Verpflichtung zum wirtschaftlichen, sparsamen und zweckmäßigen Einsatz der Ressourcen ab. Lean Management in der Verwaltung der PHT ist Ausdruck dafür. Unser gesamtes Arbeiten ist nach den Grundsätzen von Effizienz und Effektivität ausgerichtet. Da unsere Aufgabe Bildung heißt, legen wir diese Maßstäbe daran an, wie wir mit den vorhandenen personellen, finanziellen und räumlichen Ressourcen Bildungsprozesse bei den Studierenden in Aus-, Fort- und Weiterbildung nachhaltig in Gang setzen und zu messbaren Ergebnissen führen. Im Sinne des Lebenslangen Lernens werden dabei sämtliche Bereiche der Aus-, Fort- und Weiterbildung als gleichberechtigte Teilbereiche angesehen. Wir verstehen uns als lernende Organisation, in der gemeinsame Werte und ein gemeinsames Qualitätsverständnis gelebt werden. Interne und externe Evaluation sind uns daher selbstverständliches Element unserer Professionalität, um Effizienz und Effektivität unseres Handelns kontinuierlich als Feld unseres persönlichen und institutionellen Lernens zu steigern. Als Mitglied der PHT will jeder und jede von uns durch ein gutes Qualitätssicherungssystem in seinem Expertentum und in seiner Persönlichkeit wachsen. Durch dieses persönliche lebenslange Reifen in seiner gesamten Persönlichkeit trägt jedes Mitglied der PHT dazu bei, dass das Image des Lehrberufes in der Öffentlichkeit gestärkt wird. 

26. Wir geben durch unser Bildungsangebot unserer Hochschule ein besonderes Profil, das sie im Bereich der Hochschulbildung unverwechselbar sein lässt. Dadurch stellen wir sicher, dass unsere Absolventinnen und Absolventen gefragte Lehrerinnen und Lehrer und Bildungsarbeiter und -arbeiterinnen in anderen Bereichen der Gesellschaft sind. Die bei diesen Arbeitsfeldern unserer Absolventinnen und Absolventen geforderten Werthaltungen werden in und an der PHT vorgelebt.

Organisationseinheit: