Lange Nacht der Forschung - „Reinigung von Grobstoffen“

Station Biologie des Zentrums für Fachdidaktik

Im Zuge der Langen Nacht der Forschung haben wir die Station „Reinigung von Grobstoffen“, die Teil des KIT: Abwasser ist, präsentiert. An der Station standen verschiedene Materialen zur Verfügung, mit denen eine Abwasserprobe gereinigt werden sollte. Die TeilnehmerInnen stellten Hypothesen auf. Sie überlegten, welche Materialien warum besonders geeignet erscheinen und testeten dann ihre Hypothesen, indem sie die Probe mit verunreinigtem Wasser durch den selbst erstellten Versuchsaufbau durchleiteten. Dies regte zu anschließender Diskussion an und vertiefte das Verständnis der Problematik der Abwasseraufreinigung.

Der KIT:Abwasser wurde für SchülerInnen der 3. bis 6. Schulstufe konzipiert. Er behandelt grundsätzliche Themen der Abwasseraufreinigung. Anders als in handelsüblichen Experimentierkoffern oder im Internet beschriebenen Experimenten, basiert das didaktische Konzept des KIT:Abwassers auf problembasiertem Lernen, das heißt, dass SchülerInnen ihre Erkenntnisse in Eigenregie aktiv und selbstbestimmt erwerben. Dementsprechend weicht der Unterrichtsablauf von herkömmlichen, „nachzukochenden“ Experimenten ab. Der KIT Abwasser wurde von der Firma BioTreat und der PHT/Zentrum für Fachdidaktik im Zuge des Projekts KLA:R, Programmlinie Talente regional, unterstützt durch das BMVIT entwickelt.

Organisationseinheit: 
Kategorie(n):