Abschluss „Ernährungskompetenz für VS-Lehrer/innen“

Ernährungsführerschein

Im Schuljahr 2016/17 war das Interesse an der Seminarreihe „Ernährungskompetenz für Volkschullehrer/innen“ besonders groß. 26 Pädagoginnen und ein Pädagoge konnten am 22. bzw. 29. April diese Fortbildung abschließen und damit die Berechtigung, den „Ernährungsführerschein“ an Volksschulen anzubieten, erwerben. Bei der abschließenden Übung wurden viele köstliche Speisen zubereitet, aber auch das Fachwissen unter Beweis gestellt.

Beim festlichen Abschluss betonte die Seminarleiterin und Referentin, Mag. Maria Ranetbauer, das große Engagement und die Begeisterung der Teilnehmer/innen, denn es sei keine Selbstverständlichkeit, an sieben Samstagen von Osttirol bzw. vom Außerfern nach Innsbruck zu fahren – und das bei jeder Witterung! Auch Frau FI Andrea Ladstätter bedankte sich für die Fortbildungsbereitschaft und unterstrich die vielen Vorteile des Bildungsprojekts „Ernährungsführerschein an Volksschulen“. Als Gast konnte auch Herr PSI Friedl Klingenschmid begrüßt werden, der die Bedeutung dieses Projekts in Bezug auf die Gesundheitsförderung betonte.

Da beim „Ernährungsführerschein“ auch einfache Speisen zubereitet werden sollen, sponsert die TGKK die dafür zusammen gestellte „Kitchenbox“. Diesbezüglich erklärte Frau Elisa Schormüller die Vorteile dieser Kooperation.
Aber auch einige Volkschuldirektoren/innen kamen, um mit ihren Lehrer/innen den Abschluss zu feiern und freuen sich auf die Umsetzung des Projekts.
Die Seminarteilnehmer/innen bedanken sich besonders für die interessanten und abwechslungsreichen Unterrichtseinheiten, in denen Hirn, Herz und Hand angesprochen wurde und die von Harmonie geprägt waren.

iconBildergalerie

 

 

 

Organisationseinheit: