„Kompetenzen – eine Modeerscheinung?“

Mit dem Begriff „Kompetenzen“ wird teilweise ein Paradigmenwechsel in der schulischen Ausbildung verbunden: Weg von einem Input-orientierten Ansatz hin zu Output-zentrierten Schwerpunkten. Um diesen Prozess zu unterstützen wurden Kompetenzmodelle entworfen und inzwischen auch bereits umgesetzt. Praktiker sehen diese Entwicklung zum Teil skeptischer, etwa als „Alter Wein in neuen Schläuchen“ oder als vorübergehende Modewelle. In dem Vortrag möchte ich persönliche Erfahrungen bezüglich dieser Entwicklung einbringen, und zwar aus mehreren Perspektiven: als Fachdidaktiker an einer Universität, als ehemaliger Leiter des Themenprogramms „Kompetenzen im mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterricht“, als Schulbuchautor.

  Einladung "Kompetenzen - eine Modererscheinung?"

Organisationseinheit: 
Kategorie(n):