Anleitungen Bachelorarbeiten

Studierende

Druckversion
Autor_in: Administrator
Schritt 1:

Login und Datensatz anlegen: Inhaltstyp "Antrag Bachelorarbeit" wählen

  • Melden Sie sich auf der PHT-Website an. Eine Anleitung zur Erstregistrierung finden Sie ==> hier! Bei technischen Problemen wenden Sie sich bitte an pht.webadmin(at)tsn.at.
  • Klicken Sie in der grauen Administrationsleiste auf "Inhalt hinzufügen".
  • Wählen Sie den Inhaltstyp "Antrag Bachelorarbeit".

screenshot


 


Schritt 2:

Personaldaten eingeben

  • Der Titel Ihres Datensatzes wird automatisch erstellt.
  • Füllen Sie den Bereich PERSONALDATEN aus.
  • Achten Sie auf die korrekte Schreibweise der E-Mailadresse! An diese werden in Folge automatisierte Informationsmails versendet.
  • Speichern Sie anschließend den Antrag bevor Sie weiteren Eingaben tätigen.
  • Dadurch wird dem Titel automatisch eine Identifikationsnummer hinzugefügt

screenshot


 

 


Schritt 3:

Datensatz bearbeiten

  • Zum weiteren Bearbeiten Ihres Datensatzes klicken Sie auf die Registerkarte "Bearbeiten".

screenshot


  • Tragen Sie nun im Bereich THEMA einen Arbeitstitel ein.
  • Wählen Sie Ihren Studiengang, den thematischen Schwerpunkt der Arbeit und den Studienfachbereich.

screenshot

screenshot

Vorhandenen Antrag bearbeiten


Wenn Sie den Datensatz zu einem späteren Zeitpunkt ansehen oder bearbeiten wollen, finden Sie Ihren Antrag in Ihrem persönlichen Userprofil in der rechten Spalte. (Zu Ihrem Userprofil kommen Sie nach erfolgter Anmeldung durch Klick auf Ihren Namen ganz rechts oben in der schwarzen Administrationsleiste.)

screenshot


 


Schritt 4:

Erst- und Zweitbetreuung eingeben

  • Sobald Sie Ihre Erst- und Zweitbetreuung fixiert haben, tragen Sie deren Namen und E-Mailadresse im Bereich "BETREUUNG" ein.
  • Achten Sie auf die korrekte Schreibweise der E-Mailadressen! An diese werden in Folge automatisierte Informationsmails versendet.
  • Speichern Sie den Datensatz.

screenshot


 


Schritt 5:

Auf das Gutachten warten

  • Sollte aus Sicht der Erstbetreuung ein Nachbesserungsbedarf bestehen, wird sich der/die Betreuer/in mit Ihnen in Verbindung setzen.
  • Es besteht für Sie die Möglichkeit, das Konzeptpapier im Datensatz zu entfernen und durch ein neues zu ersetzen. Das darf jedoch nur in Absprache mit der Betreuung erfolgen!
  • Nun muss die Erstbetreuung das Konzeptpapier an das Zentrum für Forschung und Wissensmanagement "weiterleiten". Sie können jederzeit den Weiterleitungsstatus im Datensatz einsehen.

screenshot


  • Die nächsten Schritte müssen durch das ZFW und das Vizerektorat erledigt werden.
  • Wurde das Konzeptpapier vom ZFW begutachtet, werden Sie per E-Mail über das Ergebnis informiert.
  • Es gibt den Status
    • 1 - angenommen
    • 2 - Nachbesserung erforderlich
    • 3 - abgelehnt
  • Bei Status 2 oder 3 finden Sie im Bereich "Gutachten" entsprechende Anmerkungsfelder bzw. eine Datei mit allfälligen Korrekturhinweisen. Bei Fragen wenden Sie sich an das Zentrum für Forschung und Wissensmanagement.
    Bei Status "2 - Nachbesserung erforderlich" beachten Sie bitte die Hinweise in den entsprechenden Anmerkungsfeldern.
    Bei Status "3 - abgelehnt" muss ein neuer Datensatz angelegt werden! Der Prozess beginnt wieder bei Schritt 1!

Beispiel Mailinformation:

screenshot


Bescheid durch das Vizerektorat

  • Etwas später erhalten Sie per E-Mail die Bestätigung durch das Vizerektorat. Erst jetzt ist der BA-Antrag amtlich bestätigt.

 

screenshot


 


Schritt 6:

Exposé hochladen

  • Bei Annahme des Konzepts ist als nächster Schritt ein Exposé zu erstellen und hochzuladen.
  • Bearbeiten Sie dazu Ihren Datensatz und laden Sie im Bereich EXPOSE Ihre Datei hoch.
  • Nach dem Speichern werden wieder automatisch die Erst- und Zweitbetreuung per E-Mail informiert.
  • Bei Bedarf kann in Absprache mit der Erstbetreuung das vorhandene Exposé durch ein neues ausgetauscht werden.

Mit dem Upload des Exposés endet der digitale Ablauf dieses Prozesses. Der Datensatz bleibt bis zum erfolgreichen Abschluss Ihres Studiums erhalten und wird dann gelöscht.


 


Schritt 7:

Bestätigung für den Landesschurlrat

Bei einer empirischen Untersuchung an einer Schule benötigen Sie eine Genehmigung durch den Landesschulrat. Dem Ansuchen ist eine Bestätigung anzufügen, dass Ihr Thema vom Vizerektorat angenommen worden ist.

  • Klicken Sie dazu auf das Druckersymbol am Ende Ihres Datensatzes.
  • Die nun erscheinende Druckversion können sie entweder direkt ausdrucken oder als PDF-Dokument abspeichern (Strg + p --> PDF-Drucker wählen). Bei Bedarf können die Details zum Gutachten vorher eingeklappt werden.
  • Diese PDF-Datei können Sie dann dem Ansuchen beilegen.

screenshot


 

Stichwörter: Bachelorarbeit, Konzeptpapier, Antrag, Expose
Studierende
Org.-Einheit: IBP, IEP, IPR

Dozierende

Druckversion
Autor_in: Administrator
Schritt 1

Übersicht der BA-Anträge aufrufen

  • Zur Übersicht der vorhandenen Bacheloranträge kommen die Dozierenden über die eigene Profilseite auf der PHT-Website (nicht in pht-intern.tsn.at!).
  • Melden Sie sich auf der Website an. Klicken Sie ganz rechts oben in der schwarzen Administrationsleiste auf Ihren Namen. Jetzt sind Sie auf Ihrer Profilseite.
    screenshot

 

  • Nun in der linken Spalte im Block "Für Dozierende" die Übersichtsliste "BA-Anträge" aufrufen.
HINWEIS: Wird dieser Block nicht angezeigt, fehlt Ihnen ein Recht! Bitte den Webadmin (pht.webadmin@tsn.at) kontaktieren.

Bitte fügen Sie ggf. die Absenderadresse pht.webadmin@tsn.at zu den sicheren Absendern in Ihrem Junkmailfilter hinzu!

screenshot

 

  • In der Übersichtsliste den gewünschten Datensatz durch Klick auf die ID aufrufen.
  • Durch Eingabe einiger Buchstaben des Namens im enstprechenden Feld kann schnell gefiltert werden.

screenshot


 


Schritt 2:

Konzeptpapier anschauen

  • Nach Klick auf die ID kann in der Detailansicht des Datensatzes im Bereich KONZEPTPAPIER das hochgeladene Dokument angezeigt und geöffnet oder heruntergeladen werden.
  • Entspricht das Konzeptpapier nicht den Vorstellungen, erfolgt die  Kontaktaufnahme durch die Erstbetreuung. Die/Der Studierende hat die Möglichkeit, das vorhandene Konzeptpapier aus dem Datensatz zu löschen und eine neue Version hochzuladen.
  • Entspricht das Konzeptpapier den Vorstellungen, erfolgt die  Weiterleitung an das ZFW.

"Weiterleitung" Konzeptpapier an ZFW

  • Durch Klick auf die Registerkarte "Bearbeiten" kann der Datensatz editiert werden.

screenshot

  • Den Bereich KONZEPTPAPIER aufklappen und bei "Weiterleitung an ZFW" die Auswahl "ja" treffen.

screenshot

  • Nach dem Speichern des Datensatzes wird ein automatisches Mail an das ZFW mit der Bitte um Begutachtung ausgelöst. Die/der Studierende erhält das Mail zur Kenntnis.
  • Nach erfolgter Begutachtung durch das ZFW, erhalten die/der Studierende und die Erst- und Zweitbetreuung eine Mailverständigung, ob das Konzeptpapier angenommen wurde oder nicht.
Sollte das ZFW das Gutachten mit dem Status "2 - Nachbearbeitung erforderlich" oder Status "3 - abgelehnt" bewerten, muss die/der Studierende für die "Nachreichung" einen neuen Datensatz anlegen. Der Prozess beginnt wieder von vorne!

 


 


Schritt 3:

Exposé

  • Bei einem positiven Bescheid durch das ZFW und Vizerektorat kann die/der Studierende mit der Arbeit am Exposé beginnen.
  • Dieses muss bis zum Abgabetermin im Datensatz hochgeladen werden.
  • Wurde ein Exposé hochgeladen, werden Erst- und Zweitbetreuung automatisch per E-Mail verständigt.
  • Für die Rückmeldung zum Exposé steht ein eigenes Textfeld zur Verfügung.

Mit dem Upload des Exposés endet der digitale Ablauf dieses Prozesses. Der Datensatz bleibt bis zum erfolgreichen Abschluss des Studiums erhalten und wird dann gelöscht.

Stichwörter:
Dozierende
Org.-Einheit: IBP, IEP, IPR